Black Sabbath
Es ist offiziell: Reunion im Original Line-Up

News

Black Sabbath

Könnte es ein besseres Datum für eine so denkwürdige Meldung geben als den 11.11.11? Was schon seit Monaten immer wieder durch den Blätterwald geisterte, ist jetzt offiziell: BLACK SABBATH finden sich noch einmal im Original-Line-Up zusammen, um ein neues Album aufzunehmen, das sie auch live auf Welttournee präsentieren wollen. Pünktlich um 11:11 Uhr heute morgen ließen Ozzy & Co. die Bombe auf einer Pressekonferenz in Los Angeles platzen.

Lange soll man nicht einmal auf das Comeback-Album warten müssen. Bereits 2012 wollen Ozzy Osbourne, Tony Iommi, Geezer Butler und Bill Ward mit der neuen Scheibe aus dem Quark kommen. Ein Veröffentlichungsdatum steht noch nicht fest, Mitte des Jahres steht vage im Raum. Produziert wird das Comeback-Album von Rick Rubin, der zuvor mit Namen wie METALLICA und SLAYER gearbeitet hat. Die Aufnahmen sollen im Januar beginnen. Die Headliner-Show auf dem nächstjährigen Download Festival ist bereits gebucht, das bislang einzige bestätigte Live-Date. Eine Welttour soll dem aber folgen.

Das erste BLACK SABBATH im Original-Line-Up seit 1978

Damit kündigen die vier Herren ihr erstes gemeinsames Album nach sage und schreibe 33 Jahren an. Bereits vor 12 Jahren hatte die Band einen Versuch unternommmen, wieder gemeinsam im originalen Line-Up ein Album aufzunehmen, ihr erstes seit ihrem 1978er „Never Say Die!“. Es blieb allerdings bei einem Versuch, der nach ein paar Songs abgebrochen wurde. 2005 sind Osbourne, Iommi, Butler und Ward das letzte Mal zusammen aufgetreten, 2006 wurden sie in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen.

Zwischenzeitlich haben sich Ozzy Osbourne und Tony Iommi vor Gericht um die Rechte am Namen BLACK SABBATH gestritten. Iommi hatte sich den Namen als Marke eintragen lassen. Daraufhin hatte Ozzy ihn auf 50 Prozent der Rechte und einen Teil der Einkünfte, die Iommi aus ihnen hatte, verklagt.

Tony Iommi sagte dem Terrorizer, dass sich die Band vor Kurzem im Proberaum getroffen hat: „Wir spielten ein paar der alten Songs. Wieder zusammenzutreffen war großartig. Wir verstehen uns gut und wir sind jetzt an einem Punkt, an dem wir wieder zusammen spielen können. Es wäre großartig und ich glaube, so nahe waren wir diesem Punkt noch nie.“

Bereits letzten Monat hatte Ozzy Osbourne billboard.com gesagt, dass eine BLACK SABBATH Reunion eine „sehr, sehr große Wahrscheinlichkeit“ habe. „Wir sind noch in einem sehr frühen Stadium, wir haben noch nichts aufgenommen. Wenn es funktioniert, funkioniert’s. Wenn nicht, mache ich einfach mein Ding weiter.“

Quelle: Blabbermouth
11.11.2011

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34275 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Black Sabbath - Es ist offiziell: Reunion im Original Line-Up

  1. Jens sagt:

    Es musste so kommen. Und ich freue mich tierisch darüber. Auch wenn ein neues Album vermutlich nicht die Klasse der älteren Alben erreichen wird, möchte ich dieses Line-Up auf jeden Fall live erleben, auch wenn die Eintrittskarten astronomische Sphären erreichen. 2012 scheint das Jahr der Comebacks zu sein… BLACK SABBATH, THE CRANBERRIES, RUNNING WILD… 🙂

  2. Hans-Hubert sagt:

    Black Sabbath – Ozzy Osbourne != Black Sabbath
    Black Sabbath + Ozzy Osbourne = Black Sabbath

    Warum? Siehe Nickname.

    Find ich gut. Auch wenn die anderen Frontmänner begnadete Sänger sind/waren, so entfalten Black Sabbath ihre wahre Magie nur mit Ozzy so richtig. Er mag technisch nicht der beste Sänger sein, doch in seiner Stimme ist etwas verborgen, was in meinen Ohren den anderen fehlt.

    Hoffen wir allerdings, dass sich die Jungs ihre Magie nicht kaputt machen und mit echtem Herzblut an die Sache gehen.