De Mortem et Diabolum
verkündet neue Bands

News

Es wächst und gedeiht am besten in der Abkehr von Licht, um im Dezember in musikalischer Finsternis vollends aufzugehen: das Billing des De Mortem Et Diabolum. Fünf neue Bands haben die Veranstalter des Festivals verkündet. Mit WHOREDOM RIFE kommt eine gesetzte norwegische Black-Metal-Band nach Berlin, die man nicht alle Tage in hiesigen Clubs erlebt. Das aktuelle Band-Paket des DMED wird vom deutschen Underground komplettiert: STREAMS OF BLOOD und MEMBARIS kehren zurück, während CHAOS INVOCATION und SKÖHSLA ihr De-Mortem-Debüt geben.

Das aktuelle Billing des De Mortem Et Diabolum:

SCHAMMASCH (Switzerland)
MISÞYRMING (Iceland)
WHOREDOM RIFE (Norway)
SULPHUR AEON (Germany)
WINTERFYLLETH (England)
MEMBARIS (Germany)
GAEREA (Portugal)
CHAOS INVOCATION (Germany)
STREAMS OF BLOOD (Germany)
CULT OF ERINYES (Belgium)
HORNS OF DOMINATION (Germany)
SELVANS (Italy)
SKÖHSLA (Germany)

Das Indoor-Festival findet am 11. und 12.12.2020 im Orwohaus in Berlin statt.

De-Mortem-Et-Diabolum-Warm-Up mit DROTTING und mehr

Zur Freude aller Konzerthungrigen findet am 10. Dezember, ein Tag vor dem Start des regulären Events, ein Warm-Up-Tag statt, auf dem DROTTINN aus Island, REGARDE LES HOMMES TOMBER aus Frankreich und PRAISE THE PLAGUE aus Deutschland auftreten werden; unter anderem, denn auch hier ist das Billing noch nicht final.

Tourplakat - De Mortem Et Diabolum - Juli

– Nachricht vom 30. März 2020 –

Trotz komplizierter und chaotischer Zeiten, in denen Tourabsagen und Konzertverschiebungen an der Tagesordnung stehen, blicken die Veranstalter des De Mortem Et Diabolum hoffnungsvoll in den Dezember. Wie gewohnt will das Festival den Winter noch etwas dunkler gestalten. Dafür sollen auch zwei neue Bands sorgen: SCHAMMASCH und HORNS OF DOMINATION.

Nachdem SCHAMMASCH ihren Auftritt 2019 absagen mussten, holen die Schweizer ihren Gig im Dezember 2020 nach. Mit HORNS OF DOMINATION kommt eine echte Untergrund-Perle an die Spree: Die Black/Doom-Metaller haben bis dato nur ein Demo veröffentlicht, aber vor allem durch Live-Auftritte, unter anderem als Support von WATAIN, für Aufsehen und Aufhorchen gesorgt.

So sieht das Billing des De Mortem Et Diabolum aktuell aus:

SCHAMMASCH (Schweiz)
MISÞYRMING (Island)
SULPHUR AEON (Deutschland)
WINTERFYLLETH (England)
GAEREA (Portugal)
HORNS OF DOMINATION (Deutschland)
CULT OF ERINYES (Belgien)
SELVANS (Italien)

Das DMED 2020 findet am 11. und 12. Dezember im Orwohaus in Berlin statt. Der Vorverkauf läuft bereits – noch gibt es die auf 50 Stück limitierten Early-Bird-Tickets fürs De Mortem Et Diabolum.

Flyer - De Mortem Et Diabolum

Galerie mit 10 Bildern: Streams Of Blood - De Mortem Et Diabolum 2018Galerie mit 13 Bildern: Chaos Invocation - Under The Black Sun 2018Galerie mit 21 Bildern: Schammasch - Cold Black Hearts European Tour 2020 in MannheimGalerie mit 15 Bildern: Horns Of Domination auf der "Emissary Of All Plagues"-Releaseparty von Revel In Flesh 2016Galerie mit 7 Bildern: Winterfylleth - Night Fest Metal X 2019Galerie mit 24 Bildern: Gaerea - De Mortem Et Diabolum 2018Galerie mit 15 Bildern: Misþyrming - Live in Berlin 2019Galerie mit 14 Bildern: Sulphur Aeon - Leafmeal Festival 2015
Quelle: Metal Promotions
01.07.2020

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32466 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Whoredome Rife, Streams Of Blood, Chaos Invocation, Membaris, Skōhsla, Schammasch, Horns Of Domination, Winterfylleth, Gaerea, Misþyrming, Cult Of Erinyes, Selvans und Sulphur Aeon auf Tour

06.08. - 08.08.20Party.San Metal Open Air 2020 (Festival)Dismember, Carcass, Mayhem, Katatonia, Sacred Reich, Alcest, Asphyx, 1914, Anomalie, Benediction, Beyond Creation, Blood Incantation, Borknagar, Bound To Prevail, Bütcher, Carnation (BE), Caroozer, Crom Dubh, Fleshcrawl, Graceless, Heidevolk, High Spirits, Hirax, Idle Hands, Impaled Nazarene, Infernäl Mäjesty, Kadaverficker, Lunar Shadow, Månegarm, Malevolent Creation, Moonsorrow, Motorowl, Nocturnus AD, Nornír, Nyktophobia, Obscurity, Onslaught, Origin, Razor, Revel In Flesh, Saor, Scalpture, Shape Of Despair, Sinners Bleed, Space Chaser, Suffocation, Thron, Total Hate, Uada, Visigoth, Whoredome Rife, Wolves In The Throne Room und WormrotParty.San Open Air, Obermehler
11.12. - 12.12.20metal.de präsentiertDe Mortem Et Diabolum 2020 (Festival)Misþyrming, Sulphur Aeon, Winterfylleth, Cult Of Erinyes, Selvans, Schammasch, Horns Of Domination, Whoredome Rife, Skōhsla, Streams Of Blood, Membaris, Gaerea und Chaos InvocationORWOhaus, Berlin
28.01.21Harakiri For The Sky - Tour 2021Harakiri For The Sky, Schammasch und GaereaHydrozagadka, Warschau
Alle Konzerte von Whoredome Rife, Streams Of Blood, Chaos Invocation, Membaris, Skōhsla, Schammasch, Horns Of Domination, Winterfylleth, Gaerea, Misþyrming, Cult Of Erinyes, Selvans und Sulphur Aeon anzeigen »

1 Kommentar zu De Mortem et Diabolum - verkündet neue Bands

  1. Steppenwolf sagt:

    Ein Hochkaräter nach dem anderen, wenn es um atmosphärischen Black Metal geht. Schade das es in Berlin ist, würd ich mir zu gern anschauen. Auch das Warm Up ist toll besetzt.