Tankard
verlassen Nuclear Blast

News

Die deutschen Kult-Thrasher TANKARD veröffentlichen jetzt via Reaper Entertainment Europe. Die wiederum sind stolz wie Bolle auf ihr neues Signing, denn es treffen sich alte Bekannte. TANKARD waren zuletzt bei Nuclear Blast, dem früheren Arbeitgeber des Reaper-Geschäftsführers Florian Milz.

„Wir hatten wirklich tolle und erfolgreiche Jahre bei Nuclear Blast“, sagt die Band und baut sofort die Brücke zu Milz. „Das lag nicht zuletzt an der sensationellen Zusammenarbeit mit Florian Milz und Andy Siry. Umso glücklicher können wir uns nun schätzen, mit Flori die Erfolgsstory auf seinem eigenen Label Reaper fortzuschreiben.“

„Es entwickelte sich eine tolle Freundschaft“

Ihre Erwartungen formulieren TANKARD gewohnt humorvoll: „Wir erwarten von unserem neuen Label nicht nur ganzseitige Anzeigen in allen relevanten Tageszeitungen, sondern auch mindestens eine Platzierung in den Top 10 der offiziellen Deutschen Charts mit unserem nächsten Album! Ansonsten gibt’s Krawalle!“

Auch Florian Milz gibt sich begeistert und hat nur lobende Worte für TANKARD übrig: „Meine Zeit bei Nuclear Blast wäre wahrscheinlich nicht so toll gewesen, wenn wir nicht irgendwann meine Lieblingshessen von TANKARD unter Vertrag genommen hätten. Zwischen mir und der Band entwickelte sich eine tolle Freundschaft. Ich flog als Tourmanager/Merchandiser zu Shows in anderen Ländern mit, wurde von Gerre auf alle möglichen Bühnen geschleppt und versackte oft mit den Jungs in irgendwelchen Bars. Als ich Nuclear Blast verließ, setzte ich mir das Ziel, TANKARD auf mein eigenes Label REAPER zu bringen – komme was wolle. Und ich bin überglücklich, dass das nun geklappt hat und wir gemeinsam die Geschichte der Band weiterschreiben werden.“

TANKARD entern das Studio noch im laufenden Jahr, um das Album zum beeindruckenden 40-jährigen Jubiläum einzuspielen. Und möglicherweise das eine oder andere Bier zu trinken – weiterhin mit Florian Milz, mit dem sie jetzt auch auf geschäftliche Erfolge anstoßen können.

Galerie mit 26 Bildern: Tankard - Hymns For The Drunk 2019 in Mannheim
Quelle: Reaper Entertainment
21.07.2021

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33745 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Tankard auf Tour

19.08. - 21.08.21Reload Festival 2021 (Festival)As I Lay Dying, Testament, Gloryhammer, Fever 333, Static-X, Dark Tranquillity, Jinjer, Lacuna Coil, Life Of Agony, Perkele, Phil Campbell and the Bastard Sons, Smoke Blow, Terror, Die Kassierer, Russkaja, The Black Dahlia Murder, Municipal Waste, Tankard, Darkest Hour, Bleed From Within, Pro-Pain, H2O, Stray From The Path, Heavysaurus, Watch Out Stampede, Mr. Irish Bastard, Born From Pain, Our Hollow Our Home, Cypecore, Sibiir, Dirty Shirt, Crushing Caspars, Tears For Beers, Emily Falls und ControversialReload Festival, Sulingen, Sulingen
06.07. - 09.07.22metal.de präsentiertRockharz 2022 (Festival)Accept, Asenblut, ASP, At The Gates, Attic, Beast In Black, Betontod, Burden Of Grief, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Deserted Fear, Eisbrecher, Ektomorf, Eluveitie, Ensiferum, Evil Invaders, Exodus, Gernotshagen, Goitzsche Front, Grave Digger, In Extremo, Insomnium, Jinjer, Kambrium, Kataklysm, Knasterbart, Knorkator, Lucifer, Moonsorrow, Mutz & The Blackeyed Banditz, Obscurity, Ost+Front, Paddy And The Rats, Powerwolf, Running Wild, Sepultura, Sibiir, Steel Panther, Storm Seeker, Subway To Sally, Suicidal Tendencies, Tankard, Tarja, Testament, The 69 Eyes, Thomsen, Thundermother, Turisas, Twilight Force, Unleashed und UnzuchtFlugplatz Ballenstedt, Ballenstedt

Kommentare