Tankard - Oldies And Goldies

Review

Galerie mit 26 Bildern: Tankard - Hymns For The Drunk 2019 in Mannheim

Der heutige Nachschlag aus dem Hause Noise Records bietet dem geneigten Hörer die “Oldies & Goldies” Best-Of aus dem Hause TANKARD. Man sagt mitunter, dass TANKARD wie guter Wein, mit den Jahren immer besser werden. Das ist natürlich völliger Blödsinn – immerhin reden wir hier über die ‘Kings Of Beer’ aus Mainhatten. Also nix Wein, sondern Bier. Und überhaupt, eigentlich erst einmal Thrash Metal, Freunde. Also, Kanne auf, Anlage aufgedreht und ab auf die Zeitreise in die Achtziger, wo man als gestandener Thrasher noch eine Hirsch-Pullover bei Gigs tragen durfte.

Dieser verdammte Pulli

TANKARD haben, der Legende nach, nicht zuletzt aufgrund des ominösen Pullis als letzte der großen deutschen Thrashbands einen Plattendeal ergattern können. Damit hatten die Jungs um Frohnatur Gerre und Basser Frank ein wenig den Anschluss an SODOM, KREATOR und DESTRUCTION verpasst, als ihr Debüt “Zombie Attack” 1986 das Licht der Welt erblickte. Das änderte aber nichts daran, dass die Herren Musiker es sich nicht nehmen ließen mit “(Empty) Tankard” einen definitiven Klassiker auf das Debüt zu packen. Musikalisch waren TANKARD sowieso immer auf dem gleichen Level. Ich wage sogar zu behaupten, dass wenn man den Alk-Faktor außer Acht lässt, es bei TANKARD wesentlich mehr zu entdecken gibt, als bei manch anderer Band. Genug zum Plädoyer, nun zu “Oldies & Goldies”.

You Got The Beer – We’ve Got The Time

Machen wir uns nichts vor. Ohne Bier geht im Fall von TANKARD aber natürlich gar nix und deshalb sind die größten Hits der Band auch stark mit der edlen Kreation aus Hopfen und Malz verbunden. Besagtes “(Empty) Tankard”, “Chemical Invasion”, “Space Beer”, “Freibier”, “The Morning After” oder “Beermuda” dürfen auf einer Zusammenstellung von TANKARD natürlich nicht fehlen. Insgesamt werden die Noise-Jahre der Band gut abgedeckt und sogar das melodische, aber wenig erfolgreiche “The Tankard” wird nicht Stiefmütterlich behandelt. Man vergisst gerne, wie packend auch Songs der Marke “666 Packs”, “Atomic Twilight” oder “Stone Cold Sober” sind. TANKARD sollten viel öfter den Weg auf den Plattenteller finden. Denn was die damals schon geschafft haben, klappt heute auch immer noch: TANKARD können mitreißende Songs schreiben, die nicht nur auf Platte, sondern auch live hervorragend funktionieren. Neben der gelungenen Songauswahl enthält diese liebevoll zusammengestellte Doppel-CD ein informatives Booklet mit allen Covern der Band. Natürlich steht “Hair Of The Dog” als kultige Best-Of über allen anderen, aber “Oldies & Goldies” kommt direkt danach.

21.06.2016

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Oldies And Goldies' von Tankard mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Oldies And Goldies" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Tankard - Oldies & Goldies-Very Best of the Noise Yearsbei amazon9,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32394 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Tankard auf Tour

13.08. - 15.08.20Reload Festival 2020Amon Amarth, As I Lay Dying, I Prevail, Eskimo Callboy, Gloryhammer, Fever 333, Static-X, Dark Tranquillity, Jinjer, Lacuna Coil, Life Of Agony, Phil Campbell and the Bastard Sons, Perkele, Smoke Blow, Die Kassierer, Terror, Russkaja, The Black Dahlia Murder, Tankard, Darkest Hour, Pro-Pain, Stray From The Path, Heavysaurus, Watch Out Stampede, Mr. Irish Bastard, Grave Pleasures, Our Hollow Our Home, Cypecore, Sibiir, Dirty Shirt, Black Inhale, Crushing Caspars, Tears For Beers, Emily Falls, Controversial und PlainrideReload Festival, Sulingen, Sulingen
02.10. - 03.10.20Way of Darkness 2020 (Festival)Aborted, Agrypnie, Baest, Bodyfarm, Cut Up, Dark Fortress, Destruction, Disbelief, Endseeker, Fateful Finality, Gutalax, Hellburst, Lik, Massacre, Naglfar, Slaegt, The Spirit, Stillbirth, Tankard, Undergang und VultureStadthalle Lichtenfels, Lichtenfels
12.10. - 19.10.20Full Metal Holiday 2020 (Festival)Sodom, UFO, Destruction, D-A-D, Tankard, Ugly Kid Joe, Russkaja, Enforcer und DezperadozFull Metal Holiday, Portopetro
Alle Konzerte von Tankard anzeigen »

1 Kommentar zu Tankard - Oldies And Goldies

  1. Theneigbour667 sagt:

    Wieso nur mit Bier ? Als alter Frankfurter Bub kann ich sagen funktionieren TANKARD auch prima zu unserem Nationalgetränk dem guten, alten Stöffche oder dem Laien besser bekannt als Äppler ( ApfelWEIN ) !!!!!!
    In diesem Sinne : EMPTY BEMBEL !!!!!!!!!!!!!

    8/10