Tankard - Open All Night Reloaded

Review

Galerie mit 23 Bildern: Tankard - Clubtour 2024 in Übach-Palenberg

13 Full Length-Alben, diverse EPs und Splits, ein Video, eine DVD, unzählige Live-Auftritte und ebenso unzählige Liter Bier: ja, die Alcoholic Thrash Metaller von TANKARD können auf Einiges zurück blicken in 27 Jahren Bandgeschichte, doch an käuflichen Live-Mitschnitten der Frankfurter mangelte es bisher. Dem wird jetzt mit der neuen DVD “Open All Night Reloaded” Abhilfe geschaffen.

Wie der Titel schon verrät, beinhaltet die DVD zum Einen die Neuauflage des Videos “Open All Night” von 1990, das den Auftritt der Band beim “Thrashing East”-Festival am vierten März 1990 in Ost-Berlin zeigt. Klar sind Sound und Qualität auch in neu bearbeiteter Form nicht grade das Gelbe vom Ei, aber was will man von einem 19 Jahre alten Mitschnitt schon erwarten. Dafür gibt’s 13 Songs lang Thrash Metal vom Feinsten in guter alter TANKARD-Manier. Das Interessante für mich, da ich mich noch nicht gerade zu den alten Hasen im Metal zählen kann, ist wohl, auch einmal Songs live zu sehen, die die Band heute nicht mehr im Live-Repertoire hat, wie den Titelsong “Open All Night” oder “Commandments”. Zudem kann sich jeder davon überzeugen, dass Gerre auf der Bühne auch mit wahrscheinlich 100kg weniger genauso viel hermacht.

Dies ist jedoch nicht alles, TANKARD packen noch einen zweiten Live-Mitschnitt auf die DVD – den vom Rock Hard Festival 2007. An diesen Gig erinnere ich mich nur zu gut und gern und meine Erinnerungen daran werden von der DVD super wiedergegeben: ein genialer Auftritt mit lauter Klassikern wie “Die With A Beer In Your Hand”, “The Beauty And The Beast”, “Freibier” und natürlich “Empty Tankard” und einem johlenden, tobenden Publikum, das jeden Song mitgrölt.

Dazu gibs noch Video-Clips von “The Beauty And The Beast”, “Forza Sge” und “Stay Thirsty!”, sowie einen Haufen lustiges Bonus-Material, von selbst gedrehten Eintracht Frankfurt-Spots (das durfte natürlich nicht fehlen) bis hin zu Backstage-Besäufnissen der Band in diversen Ländern der Welt.

Diese DVD macht einfach nur Spaß, und für einen Preis von 18 Euronen hätten TANKARD wohl kaum mehr drauf packen können. Also greift kräftig zu, es lohnt in jedem Falle. Trotzdem: diese DVD macht Spaß, ist aber auch kein Meisterwerk und somit nichts, was man unbedingt im Schrank haben muss.

18.12.2009

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36891 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Tankard auf Tour

20.07.24Klash Of The Ruhrpott - Die Big Teutonic Four in GelsenkirchenKreator, Destruction, Sodom und TankardAmphitheater Gelsenkirchen, Gelsenkirchen
24.07. - 28.07.24metal.de präsentiertTolminator Festival 2024 (Festival)Exodus, Dark Tranquillity, Suffocation, Primordial, Tankard, Toxic Holocaust, Destroyer 666, Harakiri For The Sky, Gutalax, Gaerea, Sinister, Milking The Goatmachine, Devil Master, Dopelord, Necrot, Dark Insanity, Behemoth, Testament, Rise Of The Northstar, Asphyx, Misery Index, Stoned Jesus und LikNationalpark Triglav, Tolmin
31.07. - 03.08.24Wacken Open Air 2024 (Festival)Accept, Alcatrazz, Alligatoah, Amon Amarth, April Art, Ankor, Architects, Armored Saint, Archaic, As Everything Unfolds, Asagraum, Asenblut, Asrock, Avantasia, Axel Rudi Pell, Aeonik, Baroness, Beast In Black, Beasto Blanco, Behemoth, Betontod, Blaas Of Glory, Black Sabbitch, Black Tooth, Blackbriar, Blind Channel, Blind Guardian, Blues Pills, Bokassa, Brutus (BE), Bülent Ceylan, Bury Tomorrow, Butcher Babies, Cherie Currie, Chuan-Tzu, Cradle Of Filth, Crisix, Crystal Viper, Dear Mother, Deimos' Dawn, Die Habenichtse, Dokken, Dragonforce, Drone, Einherjer, Embryonic Autopsy, Emil Bulls, Endstille, Equilibrium, Evile, Extrabreit, Exumer, Feuerschwanz, Fiddler's Green, Fleshless Entity, Flogging Molly, Flotsam And Jetsam, Future Palace, Gaupa, Gene Simmons, Girlschool, Half Me, Heidevolk, Hellripper, Hirax, Hitten, Ignea, In Extremo, Incantation, Infected Union, Info, Inherited, Insomnium, Jaya The Cat, Jesus Piece, Jet Jaguar, John Coffey, Jungle Rot, Karabiner, Kasck, KK's Priest, Knorkator, Koenix, Korn, Kupfergold, Liv Kristine, Massive Wagons, Mayhem, Messiah, Metaklapa, Misery Oath, Mister Misery, Motionsless in White, Mr.Big, Nachtblut, Necrotted, Objector, Oomph!, Opeth, Paddy And The Rats, Pain, Paramena, Persefone, Phantom Excaliver, Planet Of Zeus, Portrait, Prey For Nothing, Primal Fear, Primordial, Rage, Raven, Red Fang, Robse, S.D.I., Scorpions, Sebastian Bach, Shredhead, Sick Of It All, Skeletal Remains, Skiltron, Skyline, Soil, Sonata Arctica, Source Of Rage, Spiritbox, Sunken State, Suzi Quatro, Svartsot, Swartzheim, Sweet, Tankard, Testament, Textures, The 69 Eyes, The Amity Affliction, The Baboon Show, The Black Dahlia Murder, The Darkness, The Warning, Thyrfing, Tragedy, Trelldom, Tri State Corner, Uada, Uli Jon Roth, Unleash The Archers, Van Canto, Vanaheim, Varang Nord, Vio-lence, Vogelfrey, Vreid, Walkways, Wasted Land, Watain, Whitechapel, Wolf, Xandria und ZebraheadWacken Open Air, Wacken
Alle Konzerte von Tankard anzeigen »

Kommentare