Axel Rudi Pell - Best Of (Anniversary Edition)

Review

Galerie mit 25 Bildern: Axel Rudi Pell - Knights Call Tour 2018 - Part II

AXEL RUDI PELL gehört zu den erfolgreichsten Gitarristen des hiesigen Landes. Einerseits feiern ihn seine Fans schon seit Jahren heftig ab, auf der anderen Seite muss es der Wattenscheidener Gitarrist auch immer wieder mit herben Kritikern aufnehmen, die ihm vorwerfen, dass er schon seit Langem kein wirklich gutes Album mehr aufgenommen hat. Man solle denken, was man will, das muss sowieso jeder für sich selbst entscheiden. Auf alle Fälle war es an der Zeit, dass sich Axel und seine Jungs an die Veröffentlichung einer Best Of-Scheibe machen. „Best Of (Anniversary Edition)“ bietet einen Überblick über die letzten zehn Schaffensjahre von AXEL RUDI PELL. Die Platte beinhaltet Songs von verschiedensten Alben von „Oceans Of Time“ bis hin zum neuesten Longplayer „Tales Of The Crown“. Zwölfs Songs haben sich auf das Album geschlichen, die die gesamte Spielzeit des Silberlings ausreichend ausfüllen.

Eine Best Of-Scheibe ist immer so eine Sache und sorgt meistens für langwierige Diskussionen innerhalb des Fanlagers. Um diese Tatsache wird auch AXEL RUDI PELL nicht herumkommen, denn bei genauerem Hinhören stellt sich einem natürlich die Frage, ob es nicht besser und auch für den Käufer ansehnlicher gewesen wäre, wenn man das Projekt gleich als anständige Doppel-CD aufgebaut hätte?! Genug hochklassiges Songmaterial hätte der Mann nämlich mit Sicherheit in seinem Backkatalog liegen. Songs wie „Mystica“ oder „Carousel“ gehören zwar sicherlich zum besten Material, dass die Band je eingespielt hat, doch trotz allem fehlen einem als langjährigen Hörer ein paar richtige Kracher, die man sich auf einer solchen Scheibe einfach gewünscht hätte. Trotz allem scheint der Augenblick der Veröffentlichung wie die Faust aufs Auge zu passen. Erstens feiert AXEL RUDI PELL das zehn-jährige Bestehen des aktuellen Line-ups. Zweitens hat Axel sein zwanzigstes Jubiläum als Solo-Artist und weiters wurde sein erstes, offizielles Album, damals noch unter dem Banner STEELER, vor fünfundzwanzig Jahren veröffentlicht. Genügend Gründe zum Feiern gibt es also!

„Best Of (Anniversary Edition)“ ist zusammenfassend eine etwas zwiespältige Angelegenheit. Die Band hat zwar durchaus das Recht nach dieser langen Zeit eine kleine Zusammenfassung ihrer bisherigen Heldentaten zu veröffentlichen, etwas mehr hätte es aber trotz allem ruhig sein dürfen. Vor allem die Cover-Version von Phil Collins‘ „In The Air Tonight“ hat, zumindest meiner Meinung nach, nichts auf einem Greatest Hits-Album einer Rock-Band zu suchen, aber vielleicht stehe ich mir in dieser Hinsicht auch selbst im Weg?! Auf alle Fälle veröffentlicht AXEL RUDI PELL ein zweifellos überzeugendes Album, das ein paar seiner stärksten Hits auf einer Scheibe bündelt. Für PELL-Neulinge bietet sich dadurch eine preisgünstige Möglichkeit, in die letzten Schaffensjahre des Gitarristen hinein zu schnuppern. Die-Hard-Fans werden sowieso zugreifen und für alle anderen bleibt die Qual der Wahl! „Best Of (Anniversary Edition)“ kann man getrost kaufen ohne enttäuscht zu werden – oder auch nicht.

Deswegen spare ich mir auch die diffizile Bewertung…

27.05.2009

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31623 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare