Emperor - Scattered Ashes – A Decade Of Emperial Wrath

Review

Galerie mit 9 Bildern: Emperor – Livestream – A Night Of Emperial Wrath 2021

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Emperor eine Art Best-Of Scheibe veröffentlichen würden. Und hier ist sie auch schon: Als Doppel-CD mit einer soliden Aufmachung. Insgesamt sind also 27 Tracks dabei, wobei auf der schwarzen Scheibe die Klassiker vertreten sind („The Majesty Of The Nightsky“, „Cosmic Keys To My Creations & Times“ oder auch „Inno A Satana“) und auf der silbernen CD gibt es dann eher die experimentellen und B-Seiten/Demo-Tracks („I Am“, „Lord Of The Storms“, „Moon Over Kara-Shehr“). Coverversionen sind auch enthalten (z.B „Sworn (Ulver)“, „Cromlech (Darkthrone)“, „A Fine Day To Die (Bathory)“ oder „Gypsy (Mercyful Fate)“), die einen deutlichen Emperor-Touch bekommen haben. Die Tracks der schwarzen Scheibe dürften die meisten sowieso schon im Schrank haben, die Songs der silbernen CD sind aber bestimmt nicht nur für Sammler interessant. Einsteiger bekommen mit diesen beiden Rundlingen sicher einen schönen Überblick über die musikalische Seite der Band. Abzocke hin oder her – an der Zusammenstellung kann man nicht meckern und durch die silberne Scheibe ist diese Best-Of eigentlich ganz ok. Und mit einer Spielzeit von 143 Minuten bekommt man ja auch einiges geboten. Fazit: Für Einsteiger super, für alte Fans durch die silberne Scheibe sicherlich auch interessant.

17.04.2003

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Scattered Ashes – A Decade Of Emperial Wrath' von Emperor mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Scattered Ashes – A Decade Of Emperial Wrath" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34595 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

4 Kommentare zu Emperor - Scattered Ashes – A Decade Of Emperial Wrath

  1. erik sagt:

    _für fans durch die silberne scheibe sicherlich auch interessant_ WAS?! was soll daran denn bitteschön interessant sein? die demosongs, die beinahe die hälfte der silbernen cd ausmachen, wurden doch wirklich mittlerweile bis zum erbrechen wiederveröffentlicht. da gab es vor ewigkeiten eine cd bei wild rags, dann eine lp bei head not found, und sogar candlelight haben das demo schon mal rausgebracht: als bonus der mcd-wiederauflage. und auch die anderen songs sind ja nun wirklich keine raritäten, sondern alle irgendwo zu haben. ausserdem ist noch zu erwähnen, dass (wenig überraschend) die willkürliche zusammenstellung von songs verschiedenster epochen auf der schwarzen scheibe natürlich nicht funktionieren kann, weil sich die jedem album eigene atmosphäre nicht entwickeln kann. unterm strich ein völliger beschiss. fanfreundlich wäre es gewesen, das material der silberscheibe zum kostenlosen runterladen im internet anzubieten, anstatt die treuesten anhänger der band zu zwingen, wegen ein oder zwei coverversionen, die sie im laufe der jahre eventuell verpasst haben, jetzt ein ganzes doppelalbum zu kaufen. ein schandfleck auf der laufbahn emperors, der nach dem doch recht stilvollen abgang nicht nötig gewesen wäre.

  2. Anonymous sagt:

    erik zustimm. eine "emperor best of" ist so blödsinnig wie sonst nichts. wobei fern ab der abzocke (der sich allerdings so ziemlich jeder bedient) man emperor songs wirklich nicht einfach aus ihrem kontext reissen und wieder zusammenfügen darf. jedes album hat seine eigene, in sich abgeschlossene atmosphäre und wenn die songs sicherlich auch alleine kicken, so wird der höhrer hier zu einem pop-artigen konsum gezwungen, wo er sich nach jedem song auf ein völlig neues emperor erlebnis einstellen muss und sich nicht treiben lassen kann. jeder fan: finger weg! und jedem neueinsteiger empfehle ich sich die einzelnen alben zu kaufen (bis auf ix-equilibrium, hehe…) und er wird mehr von emperor haben.

  3. pest sagt:

    Da muß ich Erik mal zustimmen, gut gesprochen. Aber ein paar dumme 14jährige BM-Mitläufer-Kinder werden die Verantwortlichen mit dieser VÖ wohl noch melken können…immer diese kommerzielle Hurerei einstmals großer Gruppen, dass die Gruppen dazu ihr Einverständnis geben tsts….geldgeile Schwulis alle.

  4. alarmist sagt:

    HIer wäre jeder Cent zum Fenster rausgeschmissen! Man kann Emperor nicht in Stückchen verkaufen. Das wäre als wenn man ein Steak als Brei verkauft. Total für den Arsch!