Amon Amarth - Once Sent From The Golden Hall

Review

Galerie mit 26 Bildern: Amon Amarth - Berserker Tour 2019 in Hamburg

Es ist wirklich schwer, dieser Tage eine Platte zu veröffentlichen, die nicht im totalen CD-Overkill untergeht. AMON AMARTH versuchen ihr Glück und die Chancen sollten eigentlich nicht schlecht stehen… …denn die Band versteht ihr Handwerk. Leider sind sie nicht die Einzigen, denen man diesen Schein ausstellen kann und so müßten AMON AMARTH schon Songs schreiben, die mich etwas mehr überzeugen sollten, um sie, zumindest in meinen Augen, in die Spitze zu katapultieren.

Die Songs sind beileibe nicht übel, es fehlt nur das Fünkchen Melodiesicherheit solcher Landsleute wie DISSECTION, ARMAGEDDON oder EDGE OF SANITY. Dabei haben sie ja eigentlich alles richtig gemacht: Die Lieder sind von brutal bis herzzerreißend melodisch, wissen durch gutes technisches Knowhow und starke Arrangements zu überzeugen und haben noch einen Hit mit Namen „Friends Of The Suncross“ an Bord, der einem zeigt, was die Zunkunft für diese Band bereithalten könnte.

Der Schreihals verkündet von der Reise der fünf Recken nach Wallhall, versucht also textlich in die Viking-Ecke zu gehen und stimmlich möglichst variabel zu bleiben. Die Texte drehen sich dann um eben jene Reise, mit viel Klischees, Blut und Odin Beschwörungen. Das Übliche eben.

Das Übliche ist auch die Überproduktion von Taetgren, die die ganze Band, zumindest soundmäßig, in Richtung HYPOCRISY rücken läßt und schmerzlich aufzeigt, daß das Abyss Studio mit der Massenproduktion begonnen hat…

Alles in allem eine verdammt unterhaltende Platte, die einfach zuviel Konkurrenz hat, um sich besser zu entfalten…

Shopping

Amon Amarth - Once Sent from the Golden Hallbei amazon5,99 €
17.02.1998

Shopping

Amon Amarth - Once Sent from the Golden Hallbei amazon5,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31802 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Amon Amarth auf Tour

25.06. - 27.06.20Tons Of Rock 2020 (Festival)Iron Maiden, Faith No More, Deep Purple, Disturbed, Within Temptation, Amon Amarth, Gojira, Dimmu Borgir, Bring Me The Horizon, Wig Wam, Hypocrisy, Sepultura, Baroness, Airbourne, Paradise Lost, Backstreet Girls, Enslaved, 1349, Bokassa, Jinjer, Blues Pills, Alter Bridge, Accept, D-A-D, CC Cowboys, Hammerfall, Ensiferum, The Pretty Reckless, Dark Funeral und Raised Fist
26.06. - 28.06.20metal.de präsentiertFull Force Festival 2020 (Festival)The Ghost Inside, 1349, Bleed From Within, Dagoba, Dying Fetus, Excrementory Grindfuckers, First Blood, Frog Leap, Get The Shot, Imminence, Knocked Loose, Milking The Goatmachine, Northlane, Polar, Primordial, Rise Of The Northstar, Risk It, Rotting Christ, Silverstein, Soilwork, Swiss & Die Anderen, Killswitch Engage, Obituary, August Burns Red, Being As An Ocean, Boysetsfire, Counterparts, Emil Bulls, Gatecreeper, Heaven Shall Burn, Kvelertak, Meshuggah, Nasty, Neck Deep, Of Mice & Men, Thy Art Is Murder, ZSK, Amon Amarth, Amaranthe, Anti-Flag, Creeper, Deafheaven, Equilibrium, Fleshgod Apocalypse, Oceans und Suicide SilenceFerropolis, Gräfenhainichen
12.08. - 15.08.20metal.de präsentiertSummer Breeze 2020 (Festival)1914, Agrypnie, Alestorm, Amenra, Amon Amarth, Amorphis, Any Given Day, Architects, Belzebubs, Benighted, Bloodywood, Cattle Decapitation, Clutch, Combichrist, Cytotoxin, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Debauchery, Despised Icon, Djerv, Eisregen, Emil Bulls, Ensiferum, Fiddler's Green, Fight The Fight, Finntroll, Fleshcrawl, Frog Leap, Gloryhammer, God Is An Astronaut, Gutalax, Haggefugg, I Prevail, Igorrr, Infected Rain, Jinjer, Kraanium, Lüt, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Myrkur, Neaera, Nytt Land, Opeth, Pipes And Pints, Primal Fear, Sacred Reich, Saltatio Mortis, Shadow of Intent, Siamese, Sonata Arctica, Slope, Static-X, Stray From The Path, Swallow The Sun, tAKiDA, The New Roses, The Oklahoma Kid, The Vintage Caravan, The Wildhearts, Thundermother, Tides From Nebula, Triddana, Uada, Vulture, Wardruna, Warkings, While She Sleeps, Within Temptation und Wolves In The Throne RoomFlugplatz Dinkelsbühl, Dinkelsbühl
Alle Konzerte von Amon Amarth anzeigen »

3 Kommentare zu Amon Amarth - Once Sent From The Golden Hall

  1. walhall sagt:

    erst mal zum thema amon amarth und black metal.meiner meinung nach geht es mehr richtung death metal.ich finde auch das dieses album sehr gut gelungen ist (naja geschmäcker sind verschieden).deshalb habe ich ihm auch 10 punkte gegeben.auserdem habe ich amon amarth schon mehrmals live gesehen und ich mus sagen "einfach geil".

    10/10
  2. alarmist sagt:

    Ich glaub momentan bin ich im Amon Amarth Fieber! 😀 Einfach nur geil, was die machen!

    10/10
  3. soul!!!! sagt:

    jaja…ich kann nur immer wieder sagen: diese jungs haben verdammt was auf dem kasten. tolle album!

    9/10