Iron Maiden
"The Book Of Souls" - Der erste Eindruck

Special

Iron Maiden

Totgesagte leben länger, heißt es so schön und trifft in diesem Fall auch auf die britische Heavy-Metal-Legende IRON MAIDEN zu. Aus dem Bandumfeld konnte man im Rahmen der Veröffentlichung des letzten Albums “The Final Frontier” vernehmen, dass die Band überlegen würde, sich nach der anschließenden Tour zumindest was die Veröffentlichung von Studioalben angeht, aus dem Business zurück zu ziehen. Ein Glück, dass sich Britain’s Finest nach dem schwachen “The Final Frontier” dann doch noch entschieden hat, ein weiteres Album aufzunehmen. Man hat von der Band aber auch nichts anderes erwartet, denn wenn man schon IRON MAIDEN heißt, sollte es doch möglich sein, sich standesgemäß zu verabschieden.

Anfang des Jahres war schließlich klar, dass es ein neues Studioalbum geben würde und in den sozialen Netzwerken dieser Welt konnte man schon lesen, dass es ein echter Kracher werden würde. Bis dahin sicherlich nicht mehr als ein frommer Wunsch, denn Musik gab es noch nicht zu hören und, seien wir einmal ehrlich, abgesehen von “Brave New World” lebten Maiden seit ihrer Reunion primär von ihrer Vergangenheit und den noch immer schweißtreibenden Liveshows, denn gut waren die folgenden Platten bei aller Liebe nicht wirklich. Am 04.09. wird aller Spekulation aber ein Ende gesetzt, dann steht “The Book Of Souls” in den Läden und sowohl Fans als auch Kritiker können sich ein eigenes Bild davon machen, ob IRON MAIDEN es doch noch drauf haben oder ob sie wieder ein halbgares (es schmerzt mich, so etwas schreiben zu müssen) Album veröffentlichen. Wir haben vorab schon einmal in die Platte reingehört und konnten einen ersten Eindruck gewinnen, wie “The Book Of Souls” klingt:

Iron Maiden

Galerie mit 41 Bildern: Iron Maiden auf dem Wacken Open Air 2016

Seiten in diesem Artikel

12
30.08.2015

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29844 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Iron Maiden auf Tour

09.06. - 10.06.18Rockavaria 2018 (Festival)Die Toten Hosen, Iron Maiden, Donots, Emil Bulls, Rose Tattoo, Royal Republic und Turbobier
10.06.18Iron Maiden - Legacy of the Beast European Tour 2018Iron Maiden und Killswitch EngageEXPO-Plaza, Hannover
13.06.18Iron Maiden - Legacy of the Beast European Tour 2018Iron Maiden und Killswitch EngageWaldbühne Berlin, Berlin
Alle Konzerte von Iron Maiden anzeigen »

7 Kommentare zu Iron Maiden - "The Book Of Souls" - Der erste Eindruck

  1. The Bleak sagt:

    Maiden unterstellen, sie würden seit “Brave New World” nurnoch von ihrem Namen und den Liveshows leben und das dann auch noch so großkotzig allgemeingültig formulieren ist schon eine starke Nummer, wenn man selbst einen völlig nichtssagenden Clickbait zu “The Book of Souls” veröffentlicht, der gut vom Namen Iron Maiden zehren wird. Hach, Doppelmoral, ich liebe dich.

  2. Vinc sagt:

    Natürlich kann man verstehen, dass ein pre-listening auch uns als Leserschaft als Appetizer serviert werden muss. Aber hier muss ich meinem Vorschreiber schon recht geben. Über einige pauschalierende Aussagen dieses Zweiseiters muss ich schon den Kopf schütteln. Ebenso wenig nachvollziehbar ist die flapsige Kritik an den neueren Alben, wie das den Mund-wässrig-machen für The Book of Souls. Also wenn, dann besser Beiträge mit Hand & Fuß. Sonst fühle ich mich als Leser doch eher verhohnepiepelt.

  3. Berti sagt:

    “Das schwache The Final Frontier”? Selten so gelacht… Vielleicht haben wir ja auch verschiedene Scheiben gehört.

  4. Andi sagt:

    Das einzige “schwache” an The Final Frontier war der Titeltrack…
    Alle anderen Songs gehörten in meinen Ohren zum Besten das Maiden seit der Fear of the Dark veröffentlicht haben. Sicher, da ist kein Hallowed be thy Name oder kein Fear of the Dark dabei, aber für eine Band die so lange im Geschäft ist, ist das mehr als beachtlich.

    Na ja, und dass das “Special” hauptsächlich dazu da ist, um in Suchmaschinen aufzutauchen und Klicks zu generieren, daran gibt es keinen Zweifel. Selten so ein Nichtssagendes “Preview” gelesen…

  5. hypnos sagt:

    ‘Brave New World’ war ein Meisterwerk. Alle Alben danach waren nur Durchschnitt, mit einzelnen guten Songs hier und dort…das ist natürlich nur meine bescheidene Meinung dazu

  6. starblind1970 sagt:

    Zuerst schreibt ihr haufenweise Vorberichte über “The Book of Souls” und jetzt da die Scheibe raus ist kommt gar nichts mehr. Keine Review, rein gar nichts. Sonderbar, wie ich finde………

  7. Master sagt:

    Ja, hat mich auch gewundert.
    Aber wahrscheinlich wird ein intensiver Review der ganzen Redaktion vorbereitet.
    Aber gerade bei so einem Album sollte sowas eigentlich schon am Release-Tag fertig sein.