Unsere 10 Lieblingssongs
von Ronnie James Dio

Special

BLACK SABBATH – Heaven And Hell

Vor einigen Jahren erzählte mir ein guter Freund, er habe jemanden getroffen, der noch nie in seinem Leben Heavy Metal gehört hat. Als er mich fragte, welchen Song er als Einstieg empfehlen sollte, gab es nur eine mögliche Antwort: „Heaven And Hell“. Von der ersten Sekunde an reißt dieses BLACK SABBATH-Epos mit. Tony Iommis mächtige Riffs, Geezer Butlers pumpender Bass und Bill Wards präzises Schlagzeugspiel legen ein musikalisches Fundament, das für sich allein schon beeindruckt.

Doch Ronnie James Dio macht aus diesem fantastischen Stück erst ein unumstößliches Meisterwerk der Musikgeschichte. Seine langgezogenen Töne schallen markerschütternd aus den Boxen. Der Wechsel zwischen gefühlvollen Momenten und vor Kraft strotzenden Schreien sorgt ein ums andere Mal für Gänsehaut.

Als wäre das noch nicht genug, liefert der Meister einen Songtext ab, der niemals an poetischer Kraft verlieren wird. Während viele Metalvokalisten sich mit Klischeegelaber und Fantasystories zufrieden geben, hat Dio wirklich etwas zu sagen. In diesem Sinne: „The world is full of kings and queens/ Who blind your eyes and steal your dreams/ It’s heaven and hell, oh well.“

Dominik Rothe

Seiten in diesem Artikel

1234567891011
16.05.2020

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32248 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare