Unsere 10 Lieblingssongs
von Ronnie James Dio

Special

BLACK SABBATH – Children Of The Sea

Eigentlich müsste man Ronnie James Dio für diesen Song hassen. Denn „Children Of The Sea“ war die Eintrittskarte des Sängers bei BLACK SABBATH. Und damit gleichermaßen das Ende der (ersten) Ozzy-Ära. Die Band jammte mit Dio, „Children Of The Sea“ entstand in der heutigen Fassung und schon konnte Ozzy seine Koffer packen.

Eigentlich müsste man Dio hassen, allerdings versöhnt die Genialität von „Heaven and Hell“, dem ersten Album dieser leider kurzen Zusammenarbeit, schlagartig. Nach dem Opener steht „Children Of The Sea“ wie ein Fels in der Brandung, ein einsamer melancholisch-epischer Wächter. Der Song geht tief unter die Haut, ist balladesk ohne Kitsch. Ein echter Klassiker und stimmungsvoller Beweis für die Traumhochzeit von Ronnie James Dio und BLACK SABBATH. Wie bei so vielen Traumhochzeiten folgt das böse Erwachen auf dem Fuße. Aber das ist eine andere Geschichte…

Stefan Wolfsbrunn

Seiten in diesem Artikel

1234567891011
16.05.2020

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32248 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare