European Tour 2017
Five Finger Death Punch + In Flames

Konzertbericht

Billing: Five Finger Death Punch, In Flames und Of Mice & Men
Konzert vom 02.12.2017 | Hanns-Martin-Schleyer-Halle, Stuttgart

Die Co-Headliner-Tour von FIVE FINGER DEATH PUNCH und IN FLAMES mit OF MICE & MEN als Support führte vor zehn Tagen durch Hamburg und metal.de-Kollege Möller war dort. Er hatte fast nur Gutes zu berichten und wir wollen jetzt wissen, ob das auch für das Stuttgart-Konzert gilt. Gleiches Package, gleiche Reihenfolge, beachtliche 9.000 Leute hat das in die Schleyerhalle gelockt. Nicht schlecht für drei moderne Metal-Bands – und ich zähle IN FLAMES jetzt ganz bewusst zum Modern Metal.

OF MICE & MEN

wollen vermutlich kalifornische Temperaturverhältnisse ins eiskalte Deutschland bringen, denn sie eröffnen mit “Unbreakable” und lassen nichts anbrennen. Originalsänger Austin Carlile musste aus gesundheitlichen Gründen vor einem Jahr aussteigen und Basser Aaron Pauley hat zu Klargesang und Bass auch noch das Screaming übernommen. Es ist schon etwas ungewohnt, dass ein Metalcore-Schreihals an den Mikroständer gebunden ist, anstatt beim Shouten zu hüpfen und sich im Kabel einzuwickeln. Da bewegt sich nicht so viel auf der Bühne und der Core der Kalifornier spricht auch nicht alle Zuschauer an. Wie in Hamburg ist das Publikum für poppigere Melodien gekommen. OF MICE & MEN schaffen es trotz allem, einen Teil der Zuschauer richtig zu begeistern.

Live Foto von Of Mice & Men in Stuttagrt 2017

Of Mice & Men – Stuttgart 2017

Von Anfang an bilden sich einzelne Pits im “Golden Circle”. Das ist der vorderste Abschnitt im Innenraum, da kommen nur die besseren Leute rein, sprich: die, die nochmal ein paar Euro draufgelegt haben beim Ticketkauf. Die dürfen jetzt da vorne stehen und haben mehr Platz zum Tanzen und Moshen. Der Sound ist zumindest vor der Bühne in der Mitte ganz schön breiig, wird aber mit der Zeit besser. Seltsamerweise ist er an den Seiten besser als in der Mitte.
Aaron Pauley gibt einen tollen Einstand am Mikro, die Jungs haben mit “Warzone” einen ganz neuen Song dabei und können das eher zurückhaltende Publikum sogar zu einem Mitmach-Spielchen animieren. Brav setzen sich ein paar hundert Zuschauer auf den Boden, um dann auf den Befehl “Jump!” aufzuspringen und zu hüpfen. Sechs Songs, eine halbe Stunde Zeit, die Band gibt alles. Aber wie Kollege Möller schon sagte: der Metalcore der Kalifornier ist vielen hier zu hart, die warten auf IN FLAMES und FIVE FINGER DEATH PUNCH.

Galerie mit 18 Bildern: Of Mice And Men - Live in Stuttgart 2017

Seiten in diesem Artikel

1234
26.12.2017

Foto-Team

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29920 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Five Finger Death Punch, In Flames und Of Mice & Men auf Tour

04.07. - 07.07.18metal.de präsentiertRockharz Open Air 2018 (Festival)Ahab, Alestorm, Amaranthe, Amorphis, Annisokay, Avatarium, Bannkreis, Battle Beast, Blind Channel, Cannibal Corpse, Cellar Darling, Crematory, Diablo Blvd., Die Apokalyptischen Reiter, Eisbrecher, Eisregen, Ensiferum, Equilibrium, Erdling, Evergrey, Exodus, Finntroll, Gloryhammer, God Dethroned, Goitzsche Front, Grailknights, Hammerfall, I'll Be Damned, In Flames, Knorkator, Kreator, Letzte Instanz, Manntra, Monument, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Nanowar Of Steel, Nothgard, Obscurity, Oni, Paradise Lost, Powerwolf, Primal Fear, Ross The Boss, Schandmaul, Serenity, Skálmöld, Skyclad, Sodom, The Other, Trollfest, Versengold, Walking Dead On Broadway und WinterstormFlugplatz Ballenstedt, Ballenstedt

Kommentare