Megadeth
nehmen David Ellefsons Bassspuren neu auf

News

Update 18.06.2021

Das Großreinemachen geht weiter: Nachdem sich die amerikanischen Thrashtitanen MEGADETH letzten Monat von ihrem langjährigen Bassisten Dave Ellefson getrennt hatten, werden jetzt auch dessen Bassspuren auf dem neuen Album in die Tonne gekloppt und noch einmal neu aufgenommen.

Das verriet Frontmann Dave Mustaine in seiner eigenen Show auf Gimme Radio: „Wir machen Fortschritte. Die Platte wird fertig werden, und in ein paar Wochen kommt jemand vorbei, um die Bass-Tracks zu ersetzen, die wir hatten. Was relativ schnell gehen sollte, denn die Person, mit der wir sprechen, ist ein hervorragender Bassist. Und hoffentlich wird dies nach der Aufnahme eine Sache sein, die sich fortsetzt. Oder wir werden vor der Aufnahme jemanden finden, der in Zukunft unser ständiger Mann sein wird.“

Wer der neue „hervorragende“ Bassist sein wird, ist also noch unklar. Ganz offensichtlich wird es aber nicht der ehemalige METALLICA-Tieftöner Jason Newsted sein. Das hatte seine Frau Nicole bereits vor ein paar Wochen auf ihrem Instagram-Account klargestellt.

Originalmeldung vom 25.05.2021

Es hatte sich bereits angedeutet, jetzt ist es offiziell: Die amerikanischen Metaller MEGADETH haben sich von Bassist und Gründungsmitglied David Ellefson getrennt. Das gab die Band am Montag in einem Social-Media-Post bekannt.

MEGADETH trennen sich von David Ellefson

Hier der Facebook-Post, der übrigens von „Dave Mustaine / Megadeth“ ‚unterzeichnet‘ ist, in voller Länge:

„Wir informieren unsere Fans, dass David Ellefson nicht mehr mit MEGADETH spielt und dass wir uns offiziell von ihm trennen. Wir treffen diese Entscheidung nicht leichtfertig. Obwohl wir nicht jedes Detail wissen, was passiert ist, bei einer bereits angespannten Beziehung reicht das, was jetzt bereits enthüllt wurde, aus, um die Zusammenarbeit in Zukunft unmöglich zu machen. Wir freuen uns darauf, unsere Fans diesen Sommer unterwegs zu sehen, und wir können es kaum erwarten, unsere brandneue Musik mit der Welt zu teilen. Es ist fast vollständig.“

Der Grund für die Trennung ist eine Affäre des verheirateten Bassisten, die vor rund zwei Wochen publik gemacht worden ist. Dabei soll es sich um Chatnachrichten und Videochats mit einer jungen Frau gehandelt haben. Erste Anschuldigungen, wonach die junge Frau minderjährig sei, dementierten sowohl Ellefson als auch sie selbst.

Bassist räumt Affäre mit junger Frau ein

Ellefson hatte über sein Instagram-Konto in einer ersten Reaktion auf die Öffentlichmachung der Nachrichten und Videos eingeräumt, dass er darin zu sehen ist. Allerdings unterstellte er darin auch böse Absicht: „Es handelt sich um eine private Interaktion von Erwachsenen, die aus dem Zusammenhang gerissen und manipuliert wurde, um maximalen Schaden an meinem Ruf, meiner Karriere und meiner Familie anzurichten.“ Mittlerweile hat Ellefson seinen Twitter-Account deaktiviert und sein Instagram-Konto auf „privat“ gesetzt.

Wer in Zukunft die Position des Bassisten bei MEGADETH einnimmt, ist noch unklar. Ellefson hatte die Band 1983 zusammen mit Bandleader Dave Mustaine gegründet und kam nach der zwischenzeitlichen Auflösung der Band 2002 erst 2010 wieder zurück. Von 2004 bis 2010 wurde er von James MacDonough und James LoMenzo ersetzt.

Galerie mit 27 Bildern: Megadeth - Tour 2022
Quelle: Megadeth/David Ellefson/Blabbermouth
18.06.2021

- Dreaming in Red -

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34991 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Megadeth auf Tour

02.08. - 05.08.22Wacken Open Air 2023 (Festival)Iron Maiden, Megadeth, Dropkick Murphys, Wardruna, Beartooth, Ensiferum, Pentagram, Jinjer, Nervosa, Deicide, Burning Witches und Two Steps From Hell

10 Kommentare zu Megadeth - nehmen David Ellefsons Bassspuren neu auf

  1. der holgi sagt:

    „Der Grund für die Trennung ist eine Affäre des verheirateten Bassisten, die vor rund zwei Wochen publik gemacht worden ist.“

    es gab mal Zeiten, in denen eine Affäre zum Besteck eines jeden ernstzunehmenden Rockmusikers gehörte, wo sind wir nur hingekommen?

  2. Stormy sagt:

    @Holgi
    Ich nehme in diesem Fall einfach mal an das nach fast vierzig Jahren die Musiker nicht nur Kollegen sind. Da kennen sich die ganzen Familien, da sind die Familien untereinander befreundet und dann wird auch die enge Zusammenarbeit in einer Band schwierig, wenn das Private ständig mitschwingt und für mich liest sich das Statement auch so, dass Mustaine die „angespannte Beziehung“ auf die Band bezieht.

  3. Nether sagt:

    Denke eher, dass es was mit seiner Person als „wiedergeborener Christ“ zu tun hat. Diese Erweckung gepaart mit seinem divenhaften Charakter kommt sehr wahrscheinlich auf Fremdgehen nicht klar.

  4. Stormy sagt:

    Das mit dem wiedergeborenen Christen wusste ich gar nicht.

  5. nili68 sagt:

    Explizit wusste ich es auch nicht, aber auf den letzten Alben war doch eh viel Verschwörungs-Kram? Ist bei Hardcore-Christen ja nicht unüblich, also leicht vorstellbar. btw. ich mag Megadeth.

  6. Nether sagt:

    Seine „Erweckung“ ist schon einige Jahre her.
    2005 weigerte er sich zusammen mit Dissection auf einem Festival aufzutreten.
    Ebenso erging es Rotting Christ, die 2 Festivals in Griechenland wegen Mustaine absagen mussten.
    Zudem spielt er er seitdem „The Conjuring“ von „Peace Sells ..“ nicht mehr.

  7. nili68 sagt:

    Egal, was ich persönlich davon halte, finde ich seine Einstellung legitim. Dissection, Rotting Christ.. ich sag‘ mal so: Wenn man die Macht hat, seine Agenda auch gegen den Willen anderer durchzusetzen, würden die meisten Menschen das tun. Aus seiner Sicht tut er ja das Richtige. Haben die Satanisten halt mal den Kürzeren gezogen.. 😛

  8. RaXo sagt:

    Das mit den Festivals klingt ja ähnlich dazu, dass sich Heaven Shall Burn gerne mal geweigert haben, auf Festivals gemeinsam mit mutmaßlich rechten Bands zu spielen.

    Und neben Dave Mustaine haben es ja auch Musiker wie Welch von Korn ja mit ihrem wiederentdeckten Glauben gerne mal übertrieben.
    Aber ich würde mal sagen, für mich tut diese Personalie nicht viel. Megadeth haben denke ich alles gesagt und ihre Denkmal geschaffen, da ist es ziemlich egal, was in Zukunft von denen noch kommt, solange es nicht ein vollkommener erneuter Stilbruch ist.

  9. opsercise sagt:

    Mick Jagger kippt lachend vom Stuhl…

  10. Sane sagt:

    Vielleicht ist es auch eine ex oder jemand aus mustaines Familie. .
    Ich wollte eigentlich gerade schreiben dass auch wahrscheinlich wiedergeborene Christen nicht so verbohrt und weg von der Realität sind für so einen move aber wir reden über megadave,der glaubt der Gottvater des thrash metal zu sein. .
    Die waren ja eigentlich sehr begeistert von dem was sie bisher aufgenommen hatten, dass jetzt extra sämtliche basspuren neu aufgenommen werden wirft die Produktion um Wochen bis Monate zurück und kostet nen arsch voll Geld.
    Dann hat auch sicher das Label ein paar Fragen dazu.
    Ganz leichtfertig wird also auch unsere Mutter Maria Dave da nicht gehandelt haben können.

    Vielleicht weiß die Bunte mehr dazu..