Bands
Black-Metal-Special: Island

Special

ÁRSTÍƉIR LÍFSINS

Das Projekt um HELRUNAR-Sänger Marcel Dreckmann, der sich mit einem weiteren Deutschen (Stefan Drechsler, Gitarre) und dem Isländer Árni Bergur Zoëga (auch bei CARPE NOCTEM aktiv, hier Drums und Percussion) 2010 zusammen getan hat, um über isländische Sagen Liedchen zu trällern: ÁRSTÍƉIR LÍFSINS. Nicht, dass bei HELRUNAR nicht auch schon massenhaft isländische Prägung vornehmlich in lyrischem Konzept vorhanden war, hier wird das aber durch den Einsatz anderer Instrumente wie u.A. Akustikgitarre, Cello und Orgel sehr viel weiter ausgebaut. Harscher Black Metal bildet das Grundgerüst, ist aber nicht Endzweck. Dadurch ist die Musik von Árstíðir Lífsins sehr viel atmosphärischer, folkiger, verträumter stellenweise. Oder wie jemand anderes über das deutsch/isländische Projekt geschrieben hat: Nehmt ein wenig ENSLAVED, ein klein wenig von SÓLSTAFÍR, HELRUNAR dazu, alles gut durchmixen und ihr habt ÁRSTÍƉIR LÍFSINS.

 

CARPE NOCTEM

Bevor Gitarrist Tómas und Drummer Helgi MISÞYRMING formten, lärmten sie schon gemeinsam in CARPE NOCTEM. Deren Debüt „In Terra Profugus“ (2013) konnte den Kollegen Möller schon recht überzeugen. Es gibt dissonanten Black Metal im Fahrwasser von DEATHSPELL OMEGA oder ihrer Landsmänner SVARTIDAUƉI serviert. Heute ist die Band wahrscheinlich aufgrund der Auslastungen der Mitglieder in ihren anderen Projekten eher in den Hintergrund gerückt und neues Material ist in nächster Zeit eher nicht zu erwarten.

 

MYRK

MYRK sind musikalisch wahrscheinlich am vertrautesten und nicht zwangsläufig „isländisch“, auch wenn ihr rauer Black Metal durchaus ganz ordentlich daher kommt. Ihren Kult-charakter bekam die Band durch ihre gewalttätigen Liveshows, sowohl auf Bühnen als auch Publikumsseite und den einfachen Umstand, dass sie eine der ersten isländischen Black Metal Bands war. MYRK haben es über eine EP und ihr Debüt „Icons of the Dark“ (2003) nicht zu mehr gebracht und existieren nicht mehr.

Seiten in diesem Artikel

12345678
03.10.2018

- What is Gods favorite chord? - Gsus

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32379 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Svartidauði, Misþyrming und Sólstafir auf Tour

11.12. - 12.12.20metal.de präsentiertDe Mortem Et Diabolum 2020 (Festival)Misþyrming, Sulphur Aeon, Winterfylleth, Cult Of Erinyes, Selvans, Schammasch, Horns Of Domination, Whoredome Rife, Skōhsla, Streams Of Blood, Membaris, Gaerea und Chaos InvocationORWOhaus, Berlin

Kommentare