Alcest
stellen Remix von Pertubator online

News

Im vergangenen Jahr veröffentlichten ALCEST ihr sechstes Studioalbum „Spiritual Instinct“. Heute präsentiert die Band eine alternative Version des darauf enthaltenen Songs „Sapphire“, der von  James Kent, dem Strippenzieher hinter PERTURBATOR, geremixed wurde. Der Song war neben zwei weiteren Stücken bereits Teil der Bonus-EP, welche nur mit den Deluxe Versionen von „Spiritual Instinct“ erhältlich war, und wurde nun erstmals digital zugänglich gemacht.

Gründer Neige über die neue Single: „Der französische Künstler James Kent von PERTURBATOR ist ein Meister darin, mit der dunklen Seite der Elektro Musik der Achtziger zu spielen und wir waren sehr gespannt auf seine Version von „Sapphire“. „Sapphire“ war bereits von Bands wie THE CURE inspiriert und so war es wundervoll, James‘ Version zu erhalten, der das Ganze in einen atemberaubenden Dark Wave Track verwandelt hat.“

James Kent äußert sich ebenfalls zu dem Remix bzw. der Entstehung: „Es war ein großes Vergnügen, mit ALCEST an „Sapphire“ zu arbeiten. Ich denke, der Song ist eine gute Mischung aus dem geworden, was wir beide am besten können, und ist eine schöne Hommage an unsere Liebe für Post Punk und Cold Wave.“

Galerie mit 28 Bildern: Alcest - Spiritual Instinct Tour 2020 in BerlinGalerie mit 18 Bildern: Perturbator - Full Force 2019
Quelle: Nuclear Blast
06.03.2020

Präsentationsressort & Akkreditierungen: Festivals

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32236 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Alcest und Perturbator auf Tour

29.05. - 31.05.20Rock Hard Festival 2020 (Festival)Accept, Blue Öyster Cult, Phil Campbell and the Bastard Sons, Grave Digger, Sacred Reich, The Night Flight Orchestra, Alcest, Atlantean Kodex, Nifelheim, Heathen, Razor, Insomnium, Michael Monroe, Axxis, Suicidal Angels, Sorcerer, Harlott und Neck CemetaryAmphitheater Gelsenkirchen, Gelsenkirchen
06.08. - 08.08.20Party.San Metal Open Air 2020 (Festival)Dismember, Carcass, Mayhem, Katatonia, Sacred Reich, Alcest, Asphyx, 1914, Anomalie, Benediction, Beyond Creation, Blood Incantation, Borknagar, Bound To Prevail, Bütcher, Carnation (BE), Caroozer, Crom Dubh, Fleshcrawl, Graceless, Heidevolk, High Spirits, Hirax, Idle Hands, Impaled Nazarene, Infernäl Mäjesty, Kadaverficker, Lunar Shadow, Månegarm, Malevolent Creation, Moonsorrow, Motorowl, Nocturnus AD, Nornír, Nyktophobia, Obscurity, Onslaught, Origin, Razor, Revel In Flesh, Saor, Scalpture, Shape Of Despair, Sinners Bleed, Space Chaser, Suffocation, Thron, Total Hate, Uada, Visigoth, Whoredome Rife, Wolves In The Throne Room und WormrotParty.San Open Air, Obermehler

11 Kommentare zu Alcest - stellen Remix von Pertubator online

  1. Steppenwolf sagt:

    Ich liebe alcest, ganz egal was sie machen. Das löst in mir noch emotionen aus.
    Der Track ist ganz nett. Die welt wird ihn aber nicht vermissen

  2. Steppenwolf sagt:

    …das original hingegen schon. Die tatsache das alcest bei NB unter Vertrag steht, zeigt mir wie unnötig diese ganze Diskussion ist. Tolle Bands stehen dort unter Vertrag und die haben es einfach verdient respektiert zu werden. Ob man das nun mag oder nicht, die Lebensleistung sollte man schon anerkennen und nicht einfach so vom tisch wischen.

    1. nili68 sagt:

      Dass die Welt Alcest vermissen würde, ist aber schon eine eher tendenziöse Ansicht.. lol

  3. Steppenwolf sagt:

    Du solltest nicht von dir auf andere schließen. Ich denke doch die fanbase von alcest ist relativ hoch.

    1. nili68 sagt:

      Die Fanbase von Alcest ist aber nicht die Welt. So, jetzt hab‘ ich genug Erbsen gezählt. Viel Spaß mit Alcest. 🙂

  4. Watutinki sagt:

    Mag den Remix eigentlich sogar lieber als das Original, da kommen mir Alcest zu repetitiv daher.

  5. Steppenwolf sagt:

    Ob man nun die elektronische untermalung bevorzugt oder eher das original, es ist und bleibt der selbe song.

  6. Steppenwolf sagt:

    @nili das nur der Teil der Welt den Song vermissen wird/ nicht vermissen wird der auch was mit der Musik anfangen kann sollte klar sein. ,,Die Welt“ bezieht sich also in diesem Zusammenhang natürlich auf die Fanbase…

    1. nili68 sagt:

      Schon klar, ich war nur albern. Ich habe natürlich NICHT gedacht, dass du alle 8 (+/-) Milliarden Menschen meinst.. 😉

  7. Steppenwolf sagt:

    Entschuldigung angenommen… ausnahmsweise!!!

    1. nili68 sagt:

      Puuh *Stirn abwisch*

      😀