Moonspell
machen Neugier auf "Hermitage"

News

Die portugiesische Dark-Metal-Band MOONSPELL, die seit fast dreißig Jahren die Szene unsicher macht, veröffentlichen nächstes Jahr ihr inzwischen dreizehntes Album. Erscheinen soll „Hermitage“ am 26.02.2021 bei Napalm Records.

Tracklist:

01. The Greater Good
02. Common Prayers
03. All or Nothing
04. Hermitage
05. Entitlement
06. Solitarian
07. The Hermit Saints
08. Apophthegmata
09. Without Rule
10. City Quitter (Outro)

Um uns direkt auf das Album einzustimmen, veröffentlichen MOONSPELL heute ein Lyric-Video zum Opener „The Greater Good“.

Das sagt MOONSPELL-Sänger Fernando Ribeiro über „The Greater Good“

„Das Gemeinwohl ist ein soziologisches Konzept, dass den Nutzen für die Allgemeinheit, für mehr Menschen als einen selber, beschreibt. Es geht darum, dass zu tun, das besser und richtiger ist. Leider wurden viele falsche und durch und durch böse Entscheidungen im Namen dieses „größeren Guten“ getroffen, sowohl von Politikern als auch von Bürgern.

Mit einem „Screenplay“ von mir und unter der Regie von Guilherme Henriques (der schon mit GAEAREA, CRIPPLED BLACK PHOENIX und SCHAMMASCH gearbeitet hat) widmet sich „The Greater Good“ dem Kontrast zwischen den verschiedenen Prioritäten, die wir als Menschen haben. Der Plot zeigt den täglichen Widerstreit zwischen den Problemen, die wir nicht lösen können oder wollen und unseren verschiedenen „First World Problems“. Der Körperkult gegen den Hunger in Afrika; das Töten von Unschuldigen gegen das Second Amendment; die Schönheit von Denkmälern gegen die Hässlichkeit der Gewalt.

Wir sind alle verantwortlich für das, was wir hier sehen. Für das Gemeinwohl und für das größte Übel. Es geht hier nicht um Rasse, Gender, Klasse oder Bildung. Es geht nur um das Gewissen. Es ist lebensnotwendig, dass wir den Zusammenhalt unserer Gemeinschaften, unsere menschlichen Verbindungen erneuern. Nur wir können uns vor uns selber retten.“

Seht das bildgewaltige Video hier.

Galerie mit 29 Bildern: Moonspell - Europa Tour 2019 in Berlin
Quelle: All Noir
19.11.2020

Mary had a little lamb, its fleece was black as coal. When Mary went to bed one night, it ate her fucking soul.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32856 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu Moonspell - machen Neugier auf "Hermitage"

  1. Watutinki sagt:

    Scheint so, als hätten Moonspell nun das ganz große Ding ins Visier genommen. Solche Mucke nennt man normalerweise Stadionfüller und soll wohl vor allem groß, episch und bedeutungsschwanger daherkommen. Coldplay für die Metal Fraktion.

  2. nili68 sagt:

    Klingt ja echt bedeutungsschwer das Konzept. Wann macht ’ne Band endlich mal ein Konzeptalbum.. am besten ’ne Trilogie, drei mal 80 Min. versteht sich, über die Farbe von Gras?
    Ich wäre ja schon mit guter Musik zufrieden, aber wir reden hier von Moonspell. Der Sänger schmatzt auch immer so bei dem ruhigen Gesang..

  3. Stormy sagt:

    Oh mein Gott, eine Dark-Metal-Band will sich mit etwas anderem als Menschenverachtung befassen.
    Kann ja wohl nur der reine Kommerzgedanke, die Anbiederung an den Mainstream und totale Verarsche der Fans dahinterstecken.
    SKANDAL!!1!!!elf!!!!!! Holt die Mistgabeln und lyncht sie!!!!!