Saxon
Interview mit Sänger Biff Byford zu "Into The Labyrinth"

Interview

Mit “Into The Labyrinth” meldeten sich SAXON Anfang des Jahres erneut zurück und befinden sich mittlerweile mit ICED EARTH auf gemeinsamer Europatournee. Trotz Terminstress hatten wir die Gelegenheit, mit Sänger Biff Byford ein kurzes Interview zu führen und fanden nicht nur heraus, warum Biffs Spandex in den 80ern vorn immer sehr ausgebeult war, sondern auch, dass der “Riff King” vielleicht aus Italien kommt…

Saxon

Hey Biff! Wie geht’s? Ist bei euch alles im Lot?

Alles ist bestens, uns geht’s gut und wir haben jetzt die ersten drei Shows mit ICED EARTH hinter uns gebracht. Das war fantastisch. Wir haben jede Nacht über 1.000 Zuschauer gehabt!

“Into The Labyrinth” ist das mittlerweile 19. Studioalbum. Wie würdest du das Album für diejenigen beschreiben, die das Album bisher noch gar nicht kennen?

“Into The Labyrinth” enthält einige Elemente vom letzten Album und nur das Beste unserer Vergangenheit: Hymnen wie “Batallions Of Steel”, hartes Zeug wie “Hellcat” und ‘ne rockige AC/DC-Schlagseite wie zum Beispiel “Live To Rock”. Also sollte für wirklich jeden SAXON-Fan etwas dabei sein.

Ich gehe mal davon aus, dass du einige Reviews zum aktuellen Longplayer bereits selbst gelesen hast oder dir zumindest davon berichtet wurde. Wie sind denn die Reaktionen so ganz allgemein?

Unglaublich…! Ich fühle mich fast wieder so wie 1990, als wir “Solid Ball Of Rock” veröffentlichten. Nicht, dass wir in der Zwischenzeit von der Bildfläche verschwunden wären, aber viele jüngere Fans haben uns endlich entdeckt und ich denke die letzte MOTÖRHEAD-Tour hat uns diesbezüglich ganz ordentlich gepusht.

Diesmal habt ihr auf dem Album einige richtig majestätisch anmutende Tracks wie “Batallions Of Steel” und “Valley Of The Kings”, und dann aber auch viele typische Rocker wie “Slow Lane Blues” oder “Hellcat”. Nach den ersten paar Durchläufen war ich deswegen schon etwas verwirrt, weil hier der Kontrast doch ziemlich stark ist. Habt ihr eigentlich bewusst diese Mischung aus Rockern und epischen Songs gewählt?

Nein, das alles basiert auf einer ganz natürlichen Entwicklung und war überhaupt nicht geplant. Außerdem haben wir auf jedem Album diese Mischung aus epischen Titeln und relativ einfachen Hard-Rock-Songs. Auf den einen Alben kommt das viel offensichtlicher zum Tragen als auf den anderen…

Aber bist du nicht der Meinung, dass das einige Leute zunächst abschrecken könnte?

Nicht wirklich… Ich hab’ eigentlich auch noch nie Fans getroffen, die sich von dieser Auswahl an unterschiedlichen Songs abgeschreckt fühlten. Ich meine, bisher hat das so ziemlich jedem gefallen.

OK, dann lass uns jetzt über diesen ziemlich coolen Wettbewerb sprechen, den “Riff King”. Das scheint ja wirklich gut zu laufen und den Leuten jede Menge Spaß zu machen. Wieviele Leute haben denn bereits teilgenommen?

Der “Riff King” entstammt einer großartigen Idee unserer Plattenfirma SPV und dem Produzenten unseres Videos, Bill Schacht. Eine genaue Anzahl an Teilnehmern kann ich dir im Moment leider gar nicht sagen, aber wir hatten schon soviel Zuspruch, dass wir diesen Wettbewerb noch bis zum April verlängert haben.

Was ist denn der bizarrste, lustigste oder schlichtweg überzeugendste Beitrag bisher?

Um ehrlich zu sein bin ich im Moment gar nicht mehr auf dem Laufenden, da wir ja im Moment auch auf Tour sind und dementsprechend erstmal andere Prioritäten setzen müssen. Aber ein Beitrag…ich glaube aus Italien…ist wirklich richtig fett!

DORO hat erst kürzlich ihr 25-jähriges gefeiert und du hast in einer Version auch gemeinsam mit ihr den Song “Celebrate” eingesungen. Wie genau kam das denn zustande? Hat sie dich einfach angerufen und gesagt: “Hey Biff, hast du Bock mit mir einen Song gemeinsam aufzunehmen?”

(lacht) Entschuldige, dass ich dich jetzt mit einer absolut langweiligen Antwort abspeisen muss… Aber ich kenne DORO seit Anfang der 90er und wir stehen in regelmäßigem Kontakt. Ja, sie hat mich gefragt.

Nichts für ungut… (lacht) Aber, mal so nebenbei gefragt, wie trainierst du deine Stimme? Hast du einen heißen Tipp an all die Nachwuchssänger da draußen?

Ja… Hört auf zu rauchen und trinkt nicht zuviel! Das ist das, was ich jetzt schon seit sieben Jahren erfolgreich durchziehe und meine Stimme wird von Jahr zu Jahr einfach immer besser.

Zum Schluss noch eine Frage: Welche Frage stellt man dir eigentlich am häufigsten und wie antwortest du normalerweise darauf?

Ha Ha! Hm… Ist es wirklich wahr, dass ich in den 80ern Socken in meine Spandex gesteckt habe? Natürlich nicht… Das ist alles Natur! Wer hat, der hat… (lacht)

Ich danke dir und wünsche euch noch viel Spaß auf den nächsten Shows!

Live To Rock!

Galerie mit 4 Bildern: Saxon auf dem Ruhrpott Metal Meeting 2016
10.02.2009

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29843 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Saxon auf Tour

18.05. - 20.05.18Rock Hard Festival 2018 (Festival)Saxon, Sodom, Overkill, Tiamat, Uli Jon Roth, Marduk, Cirith Ungol, Backyard Babies, Diamond Head, Night Demon, Dool, The New Roses, Nocturnal Rites, Attic, Thundermother, Dawn Of Disease und TraitorAmphitheater, Gelsenkirchen

Kommentare