Saxon - Strong Arm Of The Law

Review

Galerie mit 4 Bildern: Saxon auf dem Ruhrpott Metal Meeting 2016

Die dritte Scheibe einer Band ist ja immer das sogenannte “Make It Or Break It“-Album. SAXON erging es da mit “Strong Arm Of The Law“ im Jahre 1980 nicht anders. Das selbstbetitelte Debüt war noch mehr Hard-Rock als Metal. Das nachfolgende “Wheels Of Steel“ ging schon in die richtige Richtung (und war sehr erfolgreich), aber erst mit “Strong Arm Of The Law“ etablierten sich SAXON da, wo sie hingehörten: An die Spitze der jungen New Wave Of British Heavy Metal. Neben Acts wie IRON MAIDEN, ANGEL WITCH, DIAMOND HEAD oder TYGERS OF PAN TANG sorgten die Jungs aus Barnsley (Grafschaft Yorkshire) auch mit ihren Live-Shows für Furore.

Das ist aber auch nicht verwunderlich, wenn man auf Granaten wie den Titeltrack oder die Hymne “Heavy Metal Thunder“ zurück greifen kann. “Strong Arm Of The Law“ enthält gleich fünf (von acht Stücken auf dem Album) Songs, die bis heute immer wieder den Weg in die Setlist von SAXON finden. Allein daran kann man sehen, wie wichtig das Album für Biff Byford und seine Jungs war. Roh, aggressiv und trotzdem hochmelodisch fängt es beeindruckend die Energien ein, die SAXON auch heute noch immer bei ihren Konzerten entladen. Dabei hat die Band die perfekte Mischung aus schnellen, aggressiven Metal Songs wie “Heavy Metal Thunder“, “To Hell And Back“ und “20,000 Ft“, denen gegenüber mit “Strong Arm Of The Law“ und “Dallas 1 P.M.“ groovige Stampfer stehen, gefunden. Bei dem Album stimmte einfach alles. Vom Sound bis hin zum schlicht gehaltenen Cover.

Fans der Band haben das Album natürlich. Aber auch für die ist die Neuauflage, die in diesem Fall mit acht Bonustracks daher kommt, interessant. Es befinden sich unter den Bonustracks vier Songs einer BBC-Session von 1982 (“To proof that this is a live show, we now play a song that we’ve written only a few days ago. This one’s called “The Eagle Has Landed”.), die ebenfalls einen sehr rohen Sound haben. Dazu gibt es mit “Mandy“ eine sehr frühe Version des Songs “Sixth Form Girls“ zu hören. Die hätte man sich allerdings auch sparen können, denn sie kommt nicht an die Albumversion heran und ist eher langweilig. Auf der anderen Seite ist es natürlich interessant zu sehen, wie sich ein Song im Laufe der Zeit entwickelt. Eine alternative Version von “To Hell And Back“ und die beiden, in diesem Jahr neu gemischten (in den legendären Abbey Road Studios) Klassiker “20,000Ft“ und “Heavy Metal Thunder“, beschließen eine rundherum gelungene Neuauflage eines Klassikers der NWOBHM.

Shopping

Saxon - Strong Arm of the Law [Vinyl LP]bei amazon16,99 €bei EMP20,99 €
06.03.2009

Shopping

Saxon - Strong Arm of the Law [Vinyl LP]bei amazon16,99 €bei EMP20,99 €
Saxon - Classic Albums (2in1)bei amazon12,37 €
Saxon - Strong Arm of the Law/Denim & Leather - Deluxe Edition by Saxonbei amazon142,66 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31686 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Saxon - Strong Arm Of The Law

  1. blackthrone sagt:

    Noch sowas für Opis!! Ist ja nicht schlecht die CD aber älter als mein Papi. Man seit ihr alee über 50 oder was??

    8/10
  2. Volker sagt:

    Ein richtiger Klassiker in Sachen Heavy Metal. Eins meiner Lieblingsalben von Saxon.

    9/10