Sonata Arctica
Sonata Arctica

Interview

Sonata Arctica haben sich in den letzten Jahren einen immens guten Ruf erspielt. Grund genug für uns, Tony Kakko dem Sänger mal so richtig auf den Zahn zu fühlen!

Sonata ArcticaEuer neues Album ist ja bereits seit einiger Zeit auf dem Markt. Seid ihr zufrieden mit dem Album oder würdet ihr gerne was ändern wenn ihr könntet ?

Nun, es gibt immer etwas abzuändern, aber meistens kleinere Dinge. Diese verfolgen Dich jedoch nicht weniger durch den ganzen Aufnahmeprozess. Oft merkt das aber keiner unserer Hörer, wenn sie unser Album anhören. Ich denke es ist übertriebener Perfektionismus, welcher sich bei mir immer wieder breit macht. Das ist auch der Grund, warum ich niemals richtig mit was zufrieden bin und immer zweifle. Ein natürliches Verhalten eines Musikers. Trotzdem bin ich aber mit unserem neuen Album sehr zufrieden. Für uns ist es das beste Album in unserer bisherigen Schaffenszeit.

Welche Thematik behandelt ihr in euren Texten und wer verfasst sie ?

Ich mache fast alle Songs und schreibe auch die Texte. Das war bei allen unseren Alben bis jetzt überwiegend der Fall. Die Anderen bringen eigentlich nicht sehr viele Ideen mit und sind somit sehr stolz auf mich, dass ich die meiste Arbeit mache. Meine Inspirationsquelle ? Nun ich liebe es Texte zu schreiben, welche sehr realitätsnah sind. Ich sehe mit unter sehr viele Filme an, welche mich wiederum indirekt beeinflussen. Viele denken, dass wenn sie die Texte auf mich projizieren würden, ich der Mensch wäre, der am meisten Pech hat auf diesem Planeten. Natürlich nur in humorvoller Hinsicht. Ich bin es natürlich nicht. Ich habe einfach nur eine sehr starke Vorstellungskraft, und versuche mich immer in einer anderen Person zu sehen.

Erzähl mir etwas über euren Songwriting Prozess ! Wie geht ihr vor ?

Hm, der gestaltet sich eher langweilig. Wirklich. Meistens haben wir einige musikalische Teile oder Melodien, an denen wir mehr oder weniger zusammen arbeiten. Jetzt wo wir natürlich bandbezogen mehr Stress haben, ist es vorgekommen, dass ich 9 von den Songs auf unserem Album in 1,5 Monaten geschrieben habe. Den Rest haben wir dann bei unserem 2 Monate dauernden Studioaufenthalt geschrieben. Wir hatten dabei leider keine Möglichkeit, den Mix vorher anzuhören da wir alle nach der Aufnahmesession nach Hause fuhren und Tag und Nacht auf unser Album warteten. Wir waren sprichwörtlich in der Nussschale eingeschlossen um an Weihnachten geknackt zu werden. Mich hat das irgendwie sehr gestört und ich und alle anderen haben daraus auch sehr viel gelernt.

Welche Hobbies habt ihr so ? Geht ihr auch noch anderen Jobs nach?

Ich bin leidenschaftlicher Fan von Computerspielen, falls ich dazu Zeit finde. Filme sind meine andere große Leidenschaft. Ich verbringe generell sehr viel Zeit vor dem Fernseher und vor dem Computer. Sportlich bin ich auch noch sehr engagiert, sofern es mein Zeitplan erlaubt. Arbeitstechnisch macht eigentlich keiner von uns etwas neben Sonata Arctica. Wir verdienen gerade so viel, um unsere Mieten und Rechnungen zu begleichen und natürlich auch unser Essen. Das wir davon leben können freut uns, auch wenn es eine wirklich harte Arbeit ist. Noch was in eigener Sache. Ich würde am liebsten so viel Geld mit unserer Musik machen um mir nie wieder finanzielle Sorgen zu machen, denke aber, mit unserer Musik wird uns das nie möglich sein. Nicht mit Metal ! Trotzdem freut es uns natürlich verglichen zu anderen Bands gut davon leben zu können. Ein Vorteil ist nämlich, dass im Metalbereich relativ wenige Raubkopierer unterwegs sind. Hier steht man einfach noch auf das „Original“. Deshalb hoffen wir, dass dies so auch in Zukunft weiterhin der Fall ist und wir uns 100 %ig unserer Musik widmen können. Sonata Arctica nehmen sehr viel Zeit in Anspruch, so dass es mir unmöglich wäre, mich bei einem Vollzeitjob noch voll und ganz der Band zu widmen. Dies wäre sicherlich das Ende von Sonata Arctica. Nun zu den Hobbies der Anderen. Viele sind wahre Playstation Fanantiker und zudem auch sehr viel mit sportlichen Hobbies beschäftigt. Leider bleibt aber unterm Strich aber sehr wenig Zeit für die normalen Dinge des Lebens. Wir machen es uns da oft schon selber etwas schwer… zu schwer, hehe !

Mit welchen Bands würdet ihr gerne mal die Bühne entern und warum?

Hm, diese Frage hat mir echt noch keiner gestellt. Aber lass es uns mal versuchen. Nun es ist echt schwierig. Wir würden gerne mit Bands wie Nightwish, Stratovarius oder anderen bekannten Szenegrößen spielen. Einfach mit guten Kollegen die Bühne entern. Aber das kommt relativ selten vor, weil oft nicht alles so läuft wie wir es gerne hätten. Andererseits ist es mir und den anderen auch eher egal, sofern die Leute mit denen wir spielen, einfach gut drauf sind.

Wie sieht es momentan mit Konzerten aus? Gibt es in absehbarer Zeit irgendwelche Livepräsenzen um euer neues Album zu Supporten?

Wir sind vor kurzem erst aus Japan zurückgekommen, wo wir acht Shows hatten. Es war eine wirklich aufregende Tour. Dann haben wir Finnland unsicher gemacht, was natürlich etwas vertrauter für uns war. Abschließend gab’s noch vier Konzerte in Frankreich. Natürlich waren die diesjährigen Sommerfestivals in Finnland und auch in anderen Ländern auch nicht ohne. Eine Europatour ist in Planung und wir hoffen natürlich alle, dass sie auch stattfinden wird, den momentan sind wir nämlich sozusagen in Höchstform.

Ist irgendjemand von Sonata Arctica auch noch anderweitig in Bands tätig?

Jani spielt in der Altaria Band, eine Art Projekt. Henrik spielt auch noch in zwei anderen Bands, sofern es die Zeit zulässt. Diese beiden Bands nennen sich Silent Voices und Requiem. Der Rest von uns konzentriert sich aber nur auf Sonata Arctica. Ich bin zwar momentan am überlegen an einem Soloprojekt, worüber es aber bis jetzt noch keine genaueren Informationen gibt. Ich denke es wird noch ein ganzes Jahrzehnt dauern, bis in dieser Richtung bei mir was läuft… hehe.

Welche Frage würdest Du Dir selber stellen?

Gar keine! Ehrlich! So absurd es klingt, aber es gibt definitiv keine Frage meinerseits, die ich mir nicht selber beantworten würde.

Was sind die wichtigsten Alben für Dich und warum?

Und schon wieder eine Frage bei der du mich eiskalt erwischt hast. Es gibt nämlich viel zu viele um hier alle zu nennen. Aber zu den wichtigsten zählen vor allem:
Stratovarius – Vision, ohne welches Sonata Arctica nicht so wäre wie es jetzt ist, Queen – Alle Alben, das ist wirklich so, den ohne diese Band hätte ich als Kind nie Zugang zum Rock bekommen. Midnight Oil – Diesel & Dust/Blue Sky Mining, einer der Bands die mich so richtig erwischt hat. Nightwish – Oceanborn, das war das zweite große Metalding, welches meine volle Aufmerksamkeit hatte und mir vor allem gezeigt hat, dass es auch noch sehr viel Neuland auf diesem Gebiet gibt. Und zu guter Letzt das Highlight für mich auf allen Ebenen. Frank Zappas – Joe´s Garage, das am meisten abgedrehte Album seit jeher. Immer wieder verwunderlich, dass ich die Musik des Typen so gerne mag. Ich hoffe nur, es hat keine Auswirkung auf mein Songwriting. Das würde die Sache dann mehr als komplizieren. Hehe…

Was sollten Deiner Meinung unsere Leser außerdem über Sonata Arctica wissen?

Wow, schon wieder eine gemeine Frage. Nun, wir haben einen neuen Mann an den Tasten. Er hört auf den Namen Henrik Klingenberg, kurz Henkka, wie ihn hier jeder bei uns nennt. Wir haben außerdem wieder die Chance bekommen in Deutschland live aufzutreten, was uns natürlich sehr freut. Es gefällt uns dort nämlich immer sehr gut. Ich hoffe ihr besucht uns auf unseren Gigs. Es wird auch sicher wieder ein Riesenspaß werden. Das sind die eigentlich wichtigsten News zu Sonata Arctica für den letzten Zeitraum. Ich hoffe ihr könnt damit was anfangen.

Vielen Dank für das Interview und außerdem viel Erfolg mit eurem neuen Album!

Danke auch für Dein Interesse! Sorry, dass es so lange gedauert hat Dir zu antworten. Ich hab die letzte Zeit leider etwas Fieber gehabt und bin total ko geschlagen im Bett gelegen. Tja und da beantworte ich definitiv keine Interviews. Ich weiß das aus Erfahrung. Man beschränkt sich da mehr auf kurze und vor allem inhaltslose Antworten. Ansonsten viel Erfolg mit eurem Magazin und ich hoffe wir sehen uns auf unseren Gigs.

Galerie mit 24 Bildern: Sonata Arctica auf dem Summer Breeze Open Air 2017
16.11.2003

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31687 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Sonata Arctica auf Tour

14.12.19Sonata Arctica - The Raven Still Flies Over Europe 2019Sonata ArcticaMatrix, Bochum
12.08. - 15.08.20metal.de präsentiertSummer Breeze 2020 (Festival)Agrypnie, Amorphis, Cattle Decapitation, Cytotoxin, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Debauchery, Despised Icon, Djerv, Eisregen, Emil Bulls, Fiddler's Green, Fleshcrawl, Frog Leap, Gloryhammer, God Is An Astronaut, Haggefugg, Infected Rain, Jinjer, Kraanium, Lüt, Myrkur, Neaera, Nytt Land, Opeth, Primal Fear, Sacred Reich, Saltatio Mortis, Shadow of Intent, Sonata Arctica, Slope, Stray From The Path, Swallow The Sun, The Oklahoma Kid, The Vintage Caravan, Thundermother, Triddana, Wardruna, Warkings, While She Sleeps, Vulture und Wolves In The Throne RoomFlugplatz Dinkelsbühl, Dinkelsbühl

Kommentare