Finnish Folk Metal Mafia Tour
Korpiklaani, Moonsorrow und Skálmöld live in Hannover

Konzertbericht

Billing: Korpiklaani, Moonsorrow und Skálmöld
Konzert vom 12.11.2016 | Musikzentrum, Hannover

KORPIKLAANI, MOONSORROW und SKÁLMÖLD zusammen auf der Finnish Folk Metal Mafia Tour 2016 – wo die Mischung Folk-Epic-Black-Metal-Viking-Metal auf dem Papier unvereinbar erscheint, passt sie live bestens zusammen. Vor allem in einer dicht gefüllten, schwitzigen Konzerthalle. Wir waren in Hannover mittendrin.

 

Skálmöld

Skálmöld live in Hannover

Den Auftakt machen als Special Guests die Isländer SKÁLMÖLD. Die haben sich in den vergangenen Jahren mit vier starken Alben und zahlreichen Touren einen guten Ruf als tolle Band erarbeitet, und diesen Eindruck bestätigen sie auch heute: Gleich zu Beginn legt das Sextett mit „Múspell“ flott los, um mit „Gleipnir“ eine ihrer größten Hymnen rauszuhauen. Im Publikum ist sofort Partystimmung, was eben auch an der gut aufgelegten Band liegt. Die Jungs haben einfach Bock!

Mit „Miðgarðsormur“ wird es teils episch, teils schwarzmetallisch, bei „Niðavellir“ und „Að vetri“ wieder folkig. Hat da jemand „schunkelig“ gesagt? Egal, das Publikum ist ordentlich in Bewegung, und das ändert sich auch bei dem langsameren „Útgarður“ und „Narfi“ nicht, bei dem man natürlich bestens mitgrölen kann – wenn man denn die isländischen Texte versteht. Als Rausschmeißer gibt es noch das mitreißende „Kvaðning“, bei dem die beiden Gitarristen Baldur und Þráinn sich ein Double-Tapping-Lead-Duell liefern, während Drummer Jón Geir im Stehen weiterspielt.

Skálmöld live in Hannover

Keine Frage: Es macht immer wieder Spaß, sich von SKÁLMÖLD mitreißen zu lassen – und wer dabei still stehen kann, ist heute eh nicht ins Musikzentrum gekommen. Und dass die Band nach ihrem Auftritt am Merchstand Autogramme gibt, mit Fans für Fotos posiert und einfach für einen Schnack zu haben ist, spricht eh für sie. Toller Auftakt!

Setlist:

  • Múspell
  • Gleipnir
  • Miðgarðsormur
  • Niðavellir
  • Að vetri
  • Útgarður
  • Narfi
  • Kvaðning

 

Seiten in diesem Artikel

123

08.01.2017

- Dreaming in Red -

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31037 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Korpiklaani, Moonsorrow und Skálmöld auf Tour

15.06.19metal.de präsentiertSkaldenfest 2019 (Festival)Moonsorrow, Craving, Bucovina, Furor Gallico, Lagerstein und ThorondirKilianeum - Haus der Jugend/Klosterinnenhof, Würzburg
03.07. - 06.07.19metal.de präsentiertRockharz Open Air 2019 (Festival)Amon Amarth, Anvil, Apocalypse Orchestra, Bloodred Hourglass, BROTHERS OF METAL, Burning Witches, Caliban, Children Of Bodom, Combichrist, Coppelius, Cradle Of Filth, Dimmu Borgir, Dragonforce, Elvellon, Elvenking, Epica, Feuerschwanz, Follow The Cipher, Freedom Call, From North, Grand Magus, Grave, Hämatom, Hardline, Heidevolk, Hellboulevard, Hypocrisy, J.B.O., Kärbholz, Kissin' Dynamite, Korpiklaani, Lacrimas Profundere, Legion Of The Damned, Lordi, Milking The Goatmachine, Mono Inc., Mr. Irish Bastard, Nailed To Obscurity, Nervosa, Omnium Gatherum, Overkill, Russkaja, Saltatio Mortis, Soilwork, Stam1na, The Night Flight Orchestra, The O'Reillys & The Paddyhats, The Unguided, U.D.O., Vader, Van Canto, Visions Of Atlantis, Warkings, Wintersun und WittFlugplatz Ballenstedt, Ballenstedt
14.08. - 17.08.19metal.de präsentiertSummer Breeze 2019 (Festival)Aborted, After The Burial, Ahab, Airbourne, Anaal Nathrakh, Avantasia, Avatar, Battle Beast, Beast In Black, Blasmusik Illenschwang, Brainstorm, Bullet For My Valentine, Burning Witches, Bury Tomorrow, Caspian, Clawfinger, Code Orange, Cradle Of Filth, Crippled Black Phoenix, Cypecore, Death Angel, Decapitated, Deicide, Deluge, Deserted Fear, Dimmu Borgir, Dornenreich, Downfall Of Gaia, Dragonforce, Dust Bolt, Dyscarnate, Eluveitie, Emperor, Endseeker, Enslaved, Equilibrium, Evergreen Terrace, Evil Invaders, Final Breath, Gaahls Wyrd, Get The Shot, Grand Magus, Gutalax, Hämatom, Hamferð, Hammerfall, Harpyie, Higher Power, Hypocrisy, In Flames, INGESTED, Izegrim, Kambrium, King Diamond, Kissin' Dynamite, Knasterbart, Krisiun, Kvelertak, Legion Of The Damned, Letters From The Colony, Lik, Lionheart, Loathe, Lord Of The Lost, Meshuggah, Midnight, Mr. Irish Bastard, Mustasch, Myrkur, Nailed To Obscurity, Napalm Death, Nasty, Oceans Of Slumber, Of Mice & Men, Parkway Drive, Queensrÿche, Randale, Rectal Smegma, Rise Of The Northstar, Rotting Christ, Skálmöld, Slaughter Messiah, Soilwork, Subway To Sally, Testament, The Contortionist, The Dogs, The Lazys, The Ocean, Thy Art Is Murder, Turbobier, Twilight Force, Une Misère, Unearth, Unleashed, Unprocessed, Van Canto, Versengold, Windhand, Winterstorm und Zeal & ArdorSummer Breeze Open Air, Dinkelsbühl, Dinkelsbühl
Alle Konzerte von Korpiklaani, Moonsorrow und Skálmöld anzeigen »

Kommentare