Dornenreich - Bitter Ist's Dem Tod Zu Dienen

Review

Galerie mit 10 Bildern: Dornenreich - Dark Easter Metal Meeting 2019

Myrn schwärmt mir nun schon länger von der österreichischen Formation Dornenreich vor und nun liegt mir endlich deren aktuelles Release Bitter ist´s dem Tod zu dienen vor. Der pathetische Titel deutet schon ein wenig die Richtung der Band an: Melodischer Black mit deutschen Texten. Der Opener hätte kaum besser gewählt werden können, den „Nächtlich Liebend“ ist ein geniales Stück Schwarzmetall. Melodisch, durchdacht, episch verführen Dornenreich den Hörer und zeigen sich textlich von ihrer stärksten Seite. Die Keyboards sind sehr gut in den Sound eingearbeitet, nicht zu aufdringlich und nicht zu dezent, der Sänger wechselt gekonnt zwischen normalen Gesang und Geschrei, das Stück ist abwechslungsreich und besticht durch gekonnte Tempiwechsel. Ach, wäre der Rest dieser Cd doch ebenso genial wie der Opener! Nicht, daß die darauffolgenden Stücke schlecht wären, aber zu einem Kracher wie „Nächtlich Liebend“ reicht es leider nicht mehr. Man verliert sich teilweise in den überlangen Songs, die an einigen Stellen überladen wirken. Dornenreich bleiben zwar interessant und mit „Reime Faucht der Märchensarg“ ist noch ein sehr starke Lied an Bord, man schafft es aber nicht ganz, mich noch mal so zu begeistern wie mit dem ersten Track. Unterm Strich bleibt eine sehr abwechslungsreich und interessante Platte, die viele epische Momente hat und vorallem deren Texte hervorstechen, die aber manchmal etwas zu wirr geraten ist. Dennoch eine der besten Black Metal Veröffentlichungen der letzten Monate.

08.09.1999

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31285 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Dornenreich auf Tour

14.08. - 17.08.19metal.de präsentiertSummer Breeze 2019 (Festival)Aborted, After The Burial, Ahab, Airbourne, All Hail The Yeti, Anaal Nathrakh, Anomalie, Avantasia, Avatar, Battle Beast, Beast In Black, Begging For Incest, Blasmusik Illenschwang, Brainstorm, Brymir, Bullet For My Valentine, Burning Witches, Bury Tomorrow, Carnal Decay, Caspian, Clawfinger, Cradle Of Filth, Crippled Black Phoenix, Cypecore, Death Angel, Decapitated, Décembre Noir, Deicide, Deluge, Deserted Fear, Dimmu Borgir, Dornenreich, Double Crush Syndrome, Downfall Of Gaia, Dragonforce, Dust Bolt, Dyscarnate, Eat The Gun, Eluveitie, Emperor, Endseeker, Enslaved, Equilibrium, Evergreen Terrace, Evil Invaders, Eyes Set To Kill, Fear Of Domination, Final Breath, Frosttide, Gaahls Wyrd, Get The Shot, Gost, Grand Magus, Gutalax, Hämatom, Hamferð, Hammerfall, Harpyie, Hate Squad, Higher Power, Hypocrisy, In Flames, INGESTED, Iron Reagan, Izegrim, Kambrium, King Apathy, King Diamond, Kissin' Dynamite, Knasterbart, Krisiun, Kvelertak, Legion Of The Damned, Letters From The Colony, Lik, Lionheart, Loathe, Lord Of The Lost, Meshuggah, Midnight, Morbid Alcoholica, Mr. Irish Bastard, Mustasch, Nailed To Obscurity, Napalm Death, Nasty, Oceans Of Slumber, Of Mice & Men, Orphalis, Parkway Drive, Pighead, Promethee, Queensrÿche, Randale, Rectal Smegma, Rise Of The Northstar, Rotting Christ, Skálmöld, Slaughter Messiah, Soilwork, Subway To Sally, Teethgrinder, Testament, The Contortionist, The Dogs, The Lazys, The New Death Cult, The Ocean, Thron, Thy Art Is Murder, Tragedy, Turbobier, Twilight Force, Une Misère, Unearth, Unleashed, Unprocessed, Van Canto, Versengold, Windhand, Winterstorm, Xenoblight, Zeal & Ardor, Bembers, Heavysaurus, Leprous, Lordi, Ost+Front, Skindred und SoenSummer Breeze Open Air, Dinkelsbühl, Dinkelsbühl

Kommentare