Primal Fear - Seven Seals (Re-Release)

Review

Galerie mit 20 Bildern: Primal Pear auf dem Knock Out 2018

KURZ NOTIERT

Diese Wiederveröffentlichung des sechsten PRIMAL-FEAR-Albums aus dem Jahr 2005 kommt ziemlich schnörkellos daher und bietet mangels Bonustracks keinerlei Kaufanreiz für Besitzer einer der früheren Pressungen. Freilich, die Beschichtung der CD ist in edlem Gold gehalten und das auf 2000 Exemplare limitierte Digipak nummeriert, am eigentlichen Inhalt hat sich indes nichts geändert. Macht aber nix, denn das Album selbst zählt nach wie vor zu den Sternstunden der deutschen Power-Metal-Geschichte und zeigt die ein ums andere Mal überraschende Vielseitigkeit der Band. Anders als Kollege Pankalla empfinde ich dabei neben dem atmosphärischen Titeltrack sowie den flotten Gute-Laune-Stücken „The Immortal Ones“ und „All For One“ gerade das Finale mit dem SINNER-Cover „Question Of Honour“ und der Halbballade „In Memory“ als würdigen Abschluss einer starken Scheibe.

Shopping

Primal Fear - Seven Seals (Re-Release)bei amazon52,53 €
09.04.2015

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Seven Seals (Re-Release)' von Primal Fear mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Seven Seals (Re-Release)" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Primal Fear - Seven Seals (Re-Release)bei amazon52,53 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34734 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Primal Fear auf Tour

18.11. - 19.11.22Metal Hammer Paradise 2022 (Festival)Eisbrecher, Sepultura, Sodom, Clawfinger, Tiamat, Sacred Reich, Crowbar, Temperance, In Extremo, Doro, J.B.O., Primal Fear, Rhapsody Of Fire, The Night Flight Orchestra, Axxis, Night Demon, Crematory, Dragony und KnifeFerienpark Weissenhäuser Strand, Wangels

Kommentare