Motörhead - Ace Of Spades (40th Anniversary Edition)

Review

Galerie mit 3 Bildern: Motörhead - With Full Force 2014

„Ace Of Spades“ ist eines dieser Alben, die heuer das x-te Jubiläum feiern und zu denen man eigentlich nichts mehr sagen muss. Das vierte Album aus dem Hause MOTÖRHEAD gehört nicht nur dank des unsterblichen Titelsongs zum unumstößlichen Rock- und Metal-Kanon. Die neue „40th Anniversary Edition“ liefert aber doch noch mal Gesprächsstoff.

„Ace Of Spades“ bleibt unschlagbar geil

Klar, am Album selbst gibt es auch nach 40 Jahren nichts zu rütteln. „Ace Of Spades“ strotz nur so vor Hits. Neben dem bereits erwähnten Titelstück sind da etwa noch „Love Me Like A Reptile“, das archcoole „Shoot You In The Back“, die Roadie-Hymne „(We Are) The Road Crew“ oder „The Chase Is Better Than The Catch“. „Ace Of Spades“ kommt vom ersten bis zum letzten Song ohne Durchhänger aus.

Die rohe Produktion von Vic Maile passt perfekt zum rotzigen Songmaterial und bläst auch heute noch alles um. Ebenjener Maile gehört zu der erlesenen Auswahl an Menschen, die Autor Kris Needs für die Liner Notes dieser Neuauflage befragte. Ob beinharte MOTÖRHEAD-Fans bei dieser Nacherzählung der Entstehungsgeschichte von „Ace Of Spades“ noch etwas lernen können, sei mal dahingestellt. Unterhaltsam zu lesen ist sie aber definitiv.

Dazu kommt die stilechte Aufmachung des Booklets im Western-Look. Der passt freilich perfekt zum kultigen Albumcover, welches das damalige Trio aus Lemmy Kilmister, Phil Taylor und Eddie Clarke als Cowboys zeigt. Backstage- und Konzertfotos runden den Gesamteindruck ab.

Wer braucht noch eine MOTÖRHEAD-Liveplatte?

Neben dem Originalalbum liegt der „40th Anniversary Edition“ noch eine Livescheibe bei. Darauf enthalten ist „Live At Whitla Hall, Belfast“ vom 23. Dezember 1981. Wie so häufig gilt auch hier: Das Ding ist eine nette Dreingabe für Leute, die wirklich alles von MOTÖRHEAD haben müssen. Nicht mehr und nicht weniger. Der Sound geht in Ordnung, die Performance der Band ist gut. Aber es ist eben nicht „No Sleep ‘til‘ Hammersmith“.

MOTÖRHEAD-Die-Hards machen mit einem Kauf der „Ace Of Spades 40th Anniversary Edition“ sicherlich nichts falsch. Und wer das Album noch gar nicht kennt (schämt euch!), greift ebenfalls beherzt zu. Wer allerdings bereits eine andere Variante der Platte besitzt und nicht unbedingt den drölfzigsten Livemitschnitt der Band für die hauseigene Sammlung braucht, darf diese Neuauflage getrost ignorieren.

Shopping

Motörhead - Ace Of Spades (40th Anniversary Edition)bei amazon14,99 €
25.10.2020

"Irgendeiner wartet immer."

Shopping

Motörhead - Ace Of Spades (40th Anniversary Edition)bei amazon14,99 €
Motörhead - Ace Of Spades (40th Anniversary Edition)[3LP Bookpack] [Vinyl LP]bei amazon42,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36672 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Motörhead - Ace Of Spades (40th Anniversary Edition)

  1. MetalGerhardt sagt:

    „Ace of Spades“ unterscheidet sich doch ein wenig von seinen Vorgängern, weil man hier noch schneller auf den Punkt kam. Das sieht man an den fast durchgehend sehr kurzen Titeln. Der Titelsong ist purer Kult, aber auch die restlichen Songs ballern ordentlich nach vorne durch. Das Tempo ist hoch, die Eingängigkeit ebenfalls und so bekommt man ein echtes Hit-Album, welches bei dem hohen Tempo gar keine Ausrutscher zulässt.
    Absoluter Klassiker und herrlich rotziger Hardrock!

    9/10