Amon Amarth
Das meint die Redaktion zu "Berserker"

Special

AMON AMARTH am 25.3.2017 im Paladium Köln

AMON AMARTH am 25.3.2017 im Palladium Köln

Gibt es Überraschungen auf dem Album?

Colin: Nein, eigentlich nicht. AMON AMARTH machen das, was sie am besten können. Man kann ihnen dafür auch nicht böse sein, imemrhin sind sie mit ihrer Art des Death Metal seit Jahren sehr erfolgreich. Warum also etwas ändern?

Björn: Johan Hegg setzt vermehrt cleanen Gesang ein, sofern er überhaupt clean singen kann.

Jeanette: Ja, in diesem Falle kann man das auf die ganze Platte sehen, die weitaus interessanter und vielschichtiger, als erwartet, konzipiert ist. Hier wurde deutlich der Außenbordmotor am Schiff angeschmissen.

Sven: Der Gesang von Johan Hegg hat weit mehr Bandbreite als gedacht…

Eberhard: „Ironside“, weil es doch ein recht vielfältiger Song ist, der vor allem mit einem Klargesang (!) von Johan Hegg aufwartet.

Christian: Johan hat auch eine normale und sogar hörenswerte Singstimme, unglaublich!

Matthias: “Shield Wall“ ist trotz (oder gerade wegen?) des banalen Textes die eine Nummer, die dauerhaft im Ohr bleibt. Darüber hinaus gab es keine Überraschungen, was wohl auch daran liegt, dass ich recht nüchtern an das Album herangegangen bin.

Michael: Eine echte Überraschung gibt es nicht. Was die Band an untypischen Elementen reingepackt hat, hat sich bereits im stilistischen Umfeld der Band zum Teil deutlich konsequenter, progressiver oder schlicht besser ereignet. Hier hinken AMON AMARTH hinterher bzw. wissen die Herren genau, dass sie sich den Stillstand im Grunde leisten können. Ich bin aber dankbar, dass der Sound so knackig geworden ist.

Galerie mit 17 Bildern: Amon Amarth auf dem Summer Breeze Open Air 2017

Seiten in diesem Artikel

123456789
03.05.2019

Normal kann ja jeder!

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31127 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Amon Amarth auf Tour

03.07. - 06.07.19metal.de präsentiertRockharz Open Air 2019 (Festival)Amon Amarth, Anvil, Apocalypse Orchestra, Bloodred Hourglass, BROTHERS OF METAL, Burning Witches, Caliban, Children Of Bodom, Combichrist, Coppelius, Cradle Of Filth, Dimmu Borgir, Dragonforce, Elvellon, Elvenking, Epica, Feuerschwanz, Follow The Cipher, Freedom Call, From North, Grand Magus, Grave, Hämatom, Hardline, Heidevolk, Hellboulevard, Hypocrisy, J.B.O., Kärbholz, Kissin' Dynamite, Korpiklaani, Lacrimas Profundere, Legion Of The Damned, Lordi, Milking The Goatmachine, Mono Inc., Mr. Irish Bastard, Nailed To Obscurity, Nervosa, Omnium Gatherum, Overkill, Russkaja, Saltatio Mortis, Soilwork, Stam1na, The Night Flight Orchestra, The O'Reillys & The Paddyhats, The Unguided, U.D.O., Vader, Van Canto, Visions Of Atlantis, Warkings, Wintersun und WittFlugplatz Ballenstedt, Ballenstedt

Kommentare