The Black Dahlia Murder
Der große Diskografie-Check

Special

„Deflorate (2009)

The Black Dahlia Murder - Deflorate - Cover

Mit „Nocturnal“ hatten THE BLACK DAHLIA MURDER definitiv einen Run: Wachsende Popularität, Kritiker- und Fanliebling und das musikalisch stärkste Material der Karriere. Der Anspruch an einen Nachfolger ist somit immens. Das Besetzungskarussell dreht sich abermals: John Kempainen an der Leadgitarre raus, Ryan Knight rein. Der Rest des Line-ups bleibt unangetastet. Der auch zuvor bei ARSIS tätige Gitarrist bringt definitiv eine Schippe mehr Technik zur Band. Mit „I Will Return“ hat die Band den längsten Song ihrer Karriere mit an Bord und experimentiert mit neuen Einflüssen wie Streichern. Kommerziell wird „Deflorate“ zum Erfolg, ausgedehnte Touren folgen. Die Musik bleibt ein wenig wie das Cover: Farbenfroher, ausgefeilter, aber auch längst nicht mehr so griffig und einheitlich wie auf vorigen Alben. Trotz vorläufig kurzer Songs bleibt im Gesamtdurchlauf von „Deflorate“ wenig hängen. Musikalisch-technisch zwar abermals auf einem neuen Level angelangt, wird „Deflorate“ bei Fans trotzdem zu einem zwiespältigen Eintrag in der Diskografie. Viele vermissen  die eingängigen, spassigen Songs oder die Black-Metal-Schlagseite von „Nocturnal“, andere halten „Deflorate“ schlicht für das stärkste Material, was THE BLACK DAHLIA MURDER je veröffentlicht haben, dürften mit der Meinung aber eher in der Minderheit sein.

Sammlungswürdig: Wenn einem die technischere Seite von THE BLACK DAHLIA MURDER zusagt

Anspieltipps: „Black Valor“, „That Which Erodes The Most Tender Of Things“, „I Will Return“

Hier geht’s zur Review.

Galerie mit 20 Bildern: The Black Dahlia Murder - Tour Like A Grave 2019 in Ludwigsburg

Seiten in diesem Artikel

12345678910
15.04.2020

- What is Gods favorite chord? - Gsus

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32397 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

The Black Dahlia Murder auf Tour

13.08. - 15.08.20Reload Festival 2020Amon Amarth, As I Lay Dying, I Prevail, Eskimo Callboy, Gloryhammer, Fever 333, Static-X, Dark Tranquillity, Jinjer, Lacuna Coil, Life Of Agony, Phil Campbell and the Bastard Sons, Perkele, Smoke Blow, Die Kassierer, Terror, Russkaja, The Black Dahlia Murder, Tankard, Darkest Hour, Pro-Pain, Stray From The Path, Heavysaurus, Watch Out Stampede, Mr. Irish Bastard, Grave Pleasures, Our Hollow Our Home, Cypecore, Sibiir, Dirty Shirt, Black Inhale, Crushing Caspars, Tears For Beers, Emily Falls, Controversial und PlainrideReload Festival, Sulingen, Sulingen
09.01.21metal.de präsentiertThe Black Dahlia Murder - Verminous European Tour 2021The Black Dahlia Murder und Rings Of SaturnBackstage, München
10.01.21metal.de präsentiertThe Black Dahlia Murder - Verminous European Tour 2021The Black Dahlia Murder und Rings Of SaturnL.A. Eventhalle, Cham
Alle Konzerte von The Black Dahlia Murder anzeigen »

Kommentare