Opeth - In Live Concert At The Royal Albert Hall

Review

Galerie mit 28 Bildern: Opeth - Wacken Open Air 2019

Die Stadt London scheint den Jungs von OPETH am Herzen zu liegen. Innerhalb von fünf Jahren veröffentlichen die Schweden nämlich die bereits dritte DVD – nach „Lamentations“ und „The Roundhouse Tapes“ – namens „In Live Concert At The Royal Albert Hall“, die einen Gig aus der ehrwürdigen britischen Hauptstadt zu bieten hat. Natürlich stellt sich bei dieser regelmäßigen DVD-Welle so manches Mal die sogenannte „Existenzwürdigkeitsfrage“, diese ist bei vorliegendem Output aber nicht wirklich berechtigt, feiern OPETH doch ihr 20-jähriges Bandbestehen samt dem 10-jährigen Jubiläum eines ihrer besten Alben „Blackwater Park“. Grund genug zum Feiern also und warum sollte man das nicht in Form einer saftigen DVD-Packung tun?

„In Live Concert At The Royal Albert Hall“, mit einem DEEP PURPLE-Tribute-Cover ausgestattet, ist nämlich ein weiterer absolut überzeugender Schritt in der OPETH-Historie. Während der Fünfer um Mastermind Mikael Akerfeldt im ersten Set die komplette „Blackwater Park“-Platte in einem Stück spielen, besteht der zweite Teil des Konzerts aus jeweils einem Song von jedem Album in chronologischer Abfolge. Eine witzige Idee, die „In Live Concert At The Royal Albert Hall“ aber irgendwie zu etwas Besonderem macht, da man eine solche Setlist wahrscheinlich nicht mehr allzu schnell geboten bekommen wird! Knappe drei Stunden umfasst der komplette Mitschnitt und zeigt OPETH wirklich in Topform. Obwohl der ansagenfreie „Blackwater Park“-Part schon seinen eigenen Charme hat, gefällt mir persönlich der zweite Teil samt komischer Zwischenrufe doch etwas besser; wahrscheinlich durch die durch den chronologischen Ablauf hervorgerufene Abwechslung?!

Im Gegensatz zu den ebenfalls schon sehr guten „Roundhouse Tapes“ ist der Schnitt dieses Mal etwas ruhiger ausgefallen, was das Gesamtbild etwas homogener und leichter konsumierbar werden lässt. Egal, ob die coole Version von „Harvest“ oder das zum Abschluss erklingende, noch relativ neue „The Lotus Eater“ – OPETH spielen technisch wirklich in einer eigenen Klasse und lassen ihre Konkurrenz auch mit „In Live Concert At The Royal Albert Hall“ wieder meilenweit zurück. Wem das effektscheue Coverartwork nicht zusagt, sollte die nette Hommage an OPETHs Hard Rock-Vorbilder trotzdem honorieren und hinter die Deckel dieses großartigen Packages schauen. „In Live Concert At The Royal Albert Hall“ ist ein dreistündiger, absolut hervorragender Konzertmitschnitt, der durch seine guten Kameraläufe und einer super aufgelegten Band einfach nur zu überzeugen weiß! Wahlweise gibt es das ganze Package auch als Fünfdecker, d.h. zwei DVDs samt drei Audio-CDs, auf der der ganze Gig noch einmal in rein akustischer Form festgehalten wurde.

PS: Als Bonusmaterial befindet sich noch ein umfangreiches Interview mit Fronter Mikael und eine nette Tour-Dokumentation auf den beiden Scheiben.

30.09.2010

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31447 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare