Kataklysm
Kataklysm

Konzertbericht

Billing: Aborted, Cannibal Corpse und Kataklysm
Konzert vom 2004-04-23 | Sala Mephisto, Barcelona, Spanien

Im Anschluss an ihre Headliner-Rolle bei den No Mercy Festivals 2004 gingen CANNIBAL CORPSE noch auf eine zehntägige Headlinertour durch England, Frankreich und Spanien. Mit im Gepäck dabei hatten sie die Kanadier von KATAKLYSM, die ebenfalls die No Mercy Shows gespielt haben, und die belgischen Death Metaller ABORTED. Ungleich zu Deutschland dürfen Cannibal Corpse in Spanien alle ihre Songs spielen, was die ganze Sache gleich noch mal reizvoller machte. Bei diesem starken Line-up konnte ich also nicht anders und machte mich auf den Weg in die Sala Mephisto. Gegen 21:45 traf ich in die schon gut zu zwei Drittel gefüllte Halle und konnte Kataklysms Martin Murais gerade dabei zuschauen, wie er sein Drumkit aufbaute. Toll. ABORTED verpasst. Wieso fangen Konzerte in Spanien eigentlich immer pünktlich an? Es heißt doch die seien so unpünktlich. Aber das scheint wohl eher für mich zu gelten.

Kataklysm

Seiten in diesem Artikel

123
24.04.2004

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32253 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Aborted, Cannibal Corpse und Kataklysm auf Tour

01.07. - 04.07.20metal.de präsentiertRockharz Open Air 2020 (Festival)Accept, Asenblut, ASP, Attic, Beast In Black, Betontod, Burden Of Grief, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Dawn Of Disease, Deserted Fear, Destruction, Ektomorf, Eluveitie, Ensiferum, Evil Invaders, Gernotshagen, Goitzsche Front, Grave Digger, Insomnium, Jinjer, Kambrium, Kataklysm, Knasterbart, Knorkator, Lord Of The Lost, Lucifer, Moonsorrow, Onkel Tom Angelripper, Oomph!, Ost+Front, Paddy And The Rats, Powerwolf, Running Wild, Sepultura, Sibiir, Steel Panther, Storm Seeker, Subway To Sally, Suicidal Tendencies, Tankard, Tarja, The 69 Eyes, Thomsen, Thundermother, Turisas, Twilight Force, Uncured, Unleash The Archers, Unleashed und UnzuchtFlugplatz Ballenstedt, Ballenstedt
02.10. - 03.10.20metal.de präsentiertWay of Darkness 2020 (Festival)Aborted, Agrypnie, Baest, Bodyfarm, Cut Up, Dark Fortress, Destruction, Disbelief, Endseeker, Fateful Finality, Gutalax, Hellburst, Lik, Massacre, Naglfar, Slaegt, The Spirit, Stillbirth, Tankard, Undergang und VultureStadthalle Lichtenfels, Lichtenfels

Kommentare