Amon Amarth
"Wir haben da eine gesunde Beziehung am laufen"

Interview

TOURLEBEN

R: Abgesehen vom Album: Gibt es irgendwas, auf das ihr euch in den nächsten Monaten beziehungsweise in diesem Jahr freut … etwas Besonderes zu essen, zu sehen, ein bestimmtes Buch zu lesen oder so?

T: (lacht) Das ist quasi unser Touren: reisen, essen, lesen etc.

O: Stimmt, aber ich freue mich ehrlich gesagt auf „Days Gone“, ein neues PS4-Spiel, das Ende April rauskommt. Also habe ich ein Spiel für die Tour, das ist perfekt! Darauf freue ich mich. (lacht)

T: Wir lieben es zu reisen! Wir lieben es, dass wir miteinander, als Band die Chance bekommen, so viel unterwegs zu sein. Es ist nicht so, als wäre es ein Urlaub, aber du siehst viele Dinge und kannst viel gutes Essen aus verschiedenen Städten und Ländern probieren. Wir alle in der Band lieben Essen! (lacht)

O: Ja, sieh mich an! Ich bin das lebende Beispiel dafür, dass wir gutes Essen lieben!

R: Also Foodistas! (lacht)

T: Ja, schon sehr enthusiastisch, was Essen betrifft. Am besten ist es, einfach die lokalen Spezialitäten oder einfachen Dinge zu genießen. Wir waren gerade in Paris und haben natürlich französische Speisen gegessen und schön Wein getrunken. Oh, und wenn wir nach Japan reisen … das frische Sushi, mhhhh! Wir versuchen immer, Lokales zu probieren. Ein paar amerikanische Bands wollen immer nur Burger oder einfaches Essen, das sie kennen, egal, wo sie sind. Ich denke mir immer nur: Wieso nicht einfach mal neue Sachen probieren? Na ja, sie verpassen was! (lacht)

O: Darin sind wir richtig gut: lokal essen und neue Dinge ausprobieren! Es ist auch ungewöhnlich, dass wir eine der Bands sind, die seit zwanzig Jahren dabei ist, sich aber auf Tour, wenn wir einen freien Tag haben, trotzdem zum gemeinsamen Dinner trifft , um zusammen zu essen. Nicht viele Bands machen das. Und ich werde jetzt keine Namen nennen, aber ich habe mit anderen Bands gesprochen und die fragen mich immer nur: „Ernsthaft? Ihr esst auch an euren freien Tagen zusammen?!“. Und wir so: „Klar!“.

T: (lacht) Von unserer Crew hören wir dann so etwas wie: „Ja, das ist fucking cool, dass ihr Jungs am freien Tag zusammen esst! Denn bei der Band, mit der wir davor gearbeitet haben, gingen am freien Tag alle in ihre Zimmer, schlossen die Türen hinter sich und das war es! Die wollten sich nicht mal sehen!“. Also glaube ich, dass wir eine ganz gute Chemie haben.

O: Ja, und was uns auch unterscheidet: Wir führen unsere Firma gemeinsam! AMON AMARTH ist unsere Firma und wir machen das zusammen und zu ebenbürtigen Konditionen. Wir alle arbeiten auf dasselbe Ziel zu. Wir sehen vielleicht nicht alles gleich, aber so arbeiten wir als Gesamtes gut zusammen. Und jeder involviert sich dort, wo er es am besten kann und will. Wer am meisten Interesse in einem Bereich hat oder gut ist, übernimmt dort die Verantwortung.

T: Macht auch am meisten Sinn. Wir versuchen, die Arbeit untereinander aufzuteilen und nach Stärken und Interessen zu gehen. Wieso sollte ich etwas machen, wovon ich einen Scheiß verstehe?

O: Ich denke, wir haben eine gesunde Arbeits-Ethik, nicht nur, wie wir die Band führen. Wir pflegen auch untereinander ein gutes Verhältnis „trotz“ Arbeit. Wir sind nicht DIE „best friends“, aber wir sind alle gute Freunde, die auch gerne zusammen abhängen. Abseits von der Tour sehen wir uns natürlich nicht mehr so oft, aber das liegt auch daran, dass wir keine Nachbarn sind. Aber das würde uns auch nicht stören. Ted und ich haben früher viel zusammen gefischt. Und wenn wir gemeinsame Hobbys haben, dann können wir das auch gemeinsam machen oder auch zusammen ausgehen.

R: Du hast gesagt, dass du dich auf ein Spiel freust, Olavi. Zockt ihr denn auch zusammen?

O: Nicht wirklich. Aber das liegt eher daran, dass wir alle verschiedene Spiele mögen und auf verschiedenen Konsolen zocken. Jocke und ich, wir mögen ähnliche Sachen, also spielen wir auch mal zusammen oder hämmern uns gegenseitig weg! (lacht)

R: Mehr Konsolen oder auch PC?

T & O: Konsolen. (lachen)

T: Ich hab alles zu Hause!

O: Also ja, ich finde, wir haben hier wirklich eine gute Formel! All das hilft uns, gute Musik und Live-Shows zu machen. Wir faken nicht, dass wir Freunde sind. Viele Bands sind quasi so „best friends“ auf der Bühne und kaum sind die runter: „Puff, das war es!“.

T: Ja, die sind dann total anders.

O: Was auch immer du siehst … wenn wir fröhlich sind, miteinander Scherze machen oder was auch immer, so sind wir. Wir haben da eine gesunde Beziehung am laufen! (lacht)

Galerie mit 26 Bildern: Amon Amarth - Berserker Tour 2019 in Hamburg

Seiten in diesem Artikel

123456789101112
29.04.2019

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31803 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Amon Amarth auf Tour

25.06. - 27.06.20Tons Of Rock 2020 (Festival)Iron Maiden, Faith No More, Deep Purple, Disturbed, Within Temptation, Amon Amarth, Gojira, Dimmu Borgir, Bring Me The Horizon, Wig Wam, Hypocrisy, Sepultura, Baroness, Airbourne, Paradise Lost, Backstreet Girls, Enslaved, 1349, Bokassa, Jinjer, Blues Pills, Alter Bridge, Accept, D-A-D, CC Cowboys, Hammerfall, Ensiferum, The Pretty Reckless, Dark Funeral und Raised Fist
26.06. - 28.06.20metal.de präsentiertFull Force Festival 2020 (Festival)The Ghost Inside, 1349, Bleed From Within, Dagoba, Dying Fetus, Excrementory Grindfuckers, First Blood, Frog Leap, Get The Shot, Imminence, Knocked Loose, Milking The Goatmachine, Northlane, Polar, Primordial, Rise Of The Northstar, Risk It, Rotting Christ, Silverstein, Soilwork, Swiss & Die Anderen, Killswitch Engage, Obituary, August Burns Red, Being As An Ocean, Boysetsfire, Counterparts, Emil Bulls, Gatecreeper, Heaven Shall Burn, Kvelertak, Meshuggah, Nasty, Neck Deep, Of Mice & Men, Thy Art Is Murder, ZSK, Amon Amarth, Amaranthe, Anti-Flag, Creeper, Deafheaven, Equilibrium, Fleshgod Apocalypse, Oceans und Suicide SilenceFerropolis, Gräfenhainichen
12.08. - 15.08.20metal.de präsentiertSummer Breeze 2020 (Festival)1914, Agrypnie, Alestorm, Amenra, Amon Amarth, Amorphis, Any Given Day, Architects, Belzebubs, Benighted, Bloodywood, Cattle Decapitation, Clutch, Combichrist, Cytotoxin, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Debauchery, Despised Icon, Djerv, Eisregen, Emil Bulls, Ensiferum, Fiddler's Green, Fight The Fight, Finntroll, Fleshcrawl, Frog Leap, Gloryhammer, God Is An Astronaut, Gutalax, Haggefugg, I Prevail, Igorrr, Infected Rain, Jinjer, Kraanium, Lüt, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Myrkur, Neaera, Nytt Land, Opeth, Pipes And Pints, Primal Fear, Sacred Reich, Saltatio Mortis, Shadow of Intent, Siamese, Sonata Arctica, Slope, Static-X, Stray From The Path, Swallow The Sun, tAKiDA, The New Roses, The Oklahoma Kid, The Vintage Caravan, The Wildhearts, Thundermother, Tides From Nebula, Triddana, Uada, Vulture, Wardruna, Warkings, While She Sleeps, Within Temptation und Wolves In The Throne RoomFlugplatz Dinkelsbühl, Dinkelsbühl
Alle Konzerte von Amon Amarth anzeigen »

Kommentare