Die besten Alben des Jahres 2017
Platz 80 - 61

Special

Platz 61

DISBELIEF – The Symbol Of Death

Mehr Thrash, mehr Double-Bass und mehr kantige Angriffslust – DISBELIEF haben fast zehn Jahre geruht und knüpfen mit “The Symbol Of Death” an alte Glanztaten an. Besser noch: Stilistisch haben sich die Hessen sogar etwas breiter aufgestellt und lassen in knapp einer Stunde Spielzeit der aufgestauten Energie freien Lauf. Eigentlich bleibt nach so einem Comeback nur die Hoffnung, dass sie in den alten Rhythmus verfallen und wir uns in spätestens 24 Monaten wieder hören.

Overkill - The Grinding Wheel

OVERKILL – The Grinding Wheel

Deutlich groovebetonter als bisher präsentieren sich OVERKILL auf ihrem 18. Studioalbum. Zu “The Grinding Wheel” kann man schon mal das Tanzbein schwingen. Gleichzeitig besteht das Material aus überwiegend komplexen Songs. Kaum ein Stück geht unter fünf Minuten über die Zielgerade. Ein überaus gelungener Spagat zwischen Eingängigkeit und Anspruch.

Wertungsdurchschnitt: 7,11
Anzahl Wertungen: 9

Seiten in diesem Artikel

123456789101112131415161718192021
27.12.2017

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29843 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Warbringer, Steven Wilson, Emmure, Russkaja, Iced Earth, Electric Wizard, Dragonforce, FJØRT, Annihilator, Dead Lord, Die Apokalyptischen Reiter, Steel Panther, Havok, Carach Angren, Morbid Angel, Pyogenesis, Life Of Agony, Cranial, Currents, Thy Art Is Murder, Eluveitie, The Black Dahlia Murder, Overkill und Disbelief auf Tour

Kommentare