Various Artists - Schattenreich Vol. 4

Review

Das SCHATTENREICH öffnet seine Pforte nun schon zum vierten Mal, um die schwarze Fangemeinde mit satten 36 Songs zu beglücken. Das Spektrum ist dabei breit gefächert und reicht von ASP bis zu Plüschrockern der Marke LOVEX.

Dazwischen tummeln sich MOBY, PLACEBO, LACUNA COIL, DE/VISION, ALL ENDS, AND ONE, COVENANT, WELLE:ERDBALL, SKINNY PUPPY, SUICIDE COMMANDO, L’AME IMMORTELLE, THE 69 EYES, RAMMSTEIN und und und. Alle Bands sind mit ihren aktuellen Singles vertreten und die Spielzeiten der beiden CDs sind bis zum Maximum ausgereizt. Will man sich den Besuch im örtlichen Düstertanzschuppen sparen, liegt man mit diesem Doppeldecker also ganz gut im Rennen.

Für den „normalen“ Metaller dürften jedoch höchstens NIGHTWISH, WITHIN TEMPTATION, XANDRIA und vielleicht noch die durchaus recht großartigen 30 SECONDS TO MARS interessant sein. Macht aber gar nichts. Die Zielgruppe ist erstens eh eine andere und wird zweitens sowieso zugreifen.

13.06.2007

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32061 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare