Various Artists - Party.San Open Air 2008

Review

Wie bei Festivals üblich wird auch vom letztjährigen Party.San Open Air eine Doppel-DVD veröffentlicht. Inzwischen dürfte bekannt sein, dass das P.S.O.A. nichts für Weicheier ist, da so gut wie ausschließlich Knüppelkapellen dort für den Krach verantwortlich sind. Das 2008er-Billing ist vor allem von den drei Legenden DISMEMBER, BOLT THROWER und OBITUARY geprägt, welche jeweils Headlinerstatus hatten. Zusätzlich gaben sich Bands wie SKYFORGER, BLOODBATH, ENDSTILLE, BEHEMOTH, LEGION OF THE DAMNED und IMPALED NAZARENE die Ehre, insgesamt überwog Death Metal und Grindcore.

Auf der ersten DVD gibt’s eine Dokumentation des gesamten Festivals mit vielen Impressionen aus den Fan-Lagern sowie Interviews mit den Bands; zusätzlich von den Freitagsbands je einen Song, die zweite DVD beherbergt die Samstags- und Sonntagsbands. Nach welchem Prinzip die Anzahl der Songs pro Band verteilt wurden, entzieht sich meiner Kenntnis, denn so kommen einige der ganz Großen zu kurz (von TYR ist überhaupt nichts zu sehen), während unbekanntere Bands fast schon überpräsent sind. Ob das an Lizenzvereinbarungen liegt weiß ich nicht, aber – um nur ein Beispiel zu nennen – ein einzelner, mauer BOLT THROWER-Song (“The Killchain“) in etwas verwaschenem Soundgewand ist definitiv zu wenig.

Der Schnitt ist weder bei der Dokumentation noch bei den Songs in voller Länge besonders gelungen, teilweise gibt es arge Schwankungen auch im Sound. Nichtsdestotrotz dürften Leute, die selbst dabei waren an dieser DVD etwas finden, denn in Erinnerungen an schöne Festivals schwelgt man schon gerne. So passt das goldige Gesicht von LIVIDITY-Sänger Garrett auf charmante Weise so gar nicht zu den Lauten, die er hervorbringt, Mikael Akerfeld von BLOODBATH muss wohl einen Teil der Texte vom Blatt singen und FARSOT spielen komplett entrückt ihren Überlängen-Song “Thematik: Trauer“ und sorgen für Gänsehaut.

Für mich als Aussenstehenden hat diese Doppelscheibe dennoch zu wenig zu bieten, als dass ich mein Geld dafür ausgeben würde. Wer dabei war (und somit zur Zielgruppe dieser DVD gehört) kann ruhig ein Auge/Ohr riskieren.

07.06.2009

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32254 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare