Various Artists - High Voltage III

Review

Mit zahlreichen bisher unveröffentlichten Songs sowie exklusiven Remixen präsentiert sich die vorliegende Compilation „High Voltage III“ aus dem Hause Dying Culture. Verantwortlich für das Tracklisting zeigte sich Johan van Roy, Mastermind von Suicide Commando. Insgesamt 15 Tracks haben den Weg auf den Sampler gefunden, die sich musikalisch zwischen Industrial, Elektro und EBM bewegen. Neben bekannteren Vertretern wie Solitary Experiments („The essence of mind“), Projext X („It´s all gone“), Mnemonic („Labyrinth“) oder Aslan Faction („Strych9“) tummeln sich auf dem Sampler zahlreiche weitere interessante Bands wie das von Johan van Roy unterstützte Duo Dioxyde („Home“) oder die hierzulande bisher noch weniger bekannten Acts Dead State 81 („Kosova“) und KIL67 („Plactic city“), die mit ihren Beiträgen Lust auf mehr machen und Anhänger von Suicide Commando & Co begeistern dürften. Der Rest ist ebenfalls solider Elektro der überwiegend aggressiveren Gangart, ergänzt durch Industrial-Acts wie Empusae („God“), Prothese („3“) oder Rosewater („Zemitan“). Somit eine durchaus interessante Compilation für alle „harten Elektros“, antesten kann auf keinen Fall schaden – womit man allerdings nicht all zu lange warten sollte, da der Sampler auf 2222 Exemplare limitiert ist.

30.12.2002

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32061 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare