Various Artists - Elektrisch Volume 3

Review

Bereits in die dritte Runde schickt das deutsche Label MAJOR RECORDS seine Sampler-Reihe „Elektrisch!“ und mit jedem Teil scheint die Qualität zu steigen. Waren schon die ersten beiden Volumes jeweils überzeugende Zusammenstellungen von raren und exklusiven Elektrotracks, so toppt der dritte Teil noch seine Vorgänger. „Elektrisch! Volume 3“ ist dabei noch abwechslungsreicher als seine Vorgänger und versammelt eine bunte Schar an Top-Bands und vielversprechenden Newcomern.

Viele Bands dürften den Elektrofans bekannt sein, vor allem auf der ersten CD tummeln sich zahlreiche Szenegrößen wie ASSEMBLAGE23, ROTERSAND, DIORAMA, [:SITD:], COVENANT und APOPTYGMA BERZERK mit neuen & clubtauglichen Remixen (eventuell) bereits bekannter Songs. Glücklicherweise handelt es sich dabei durchgehend um gelungene Remixe, die den Songs neues Leben einhauchen, statt diese zu entstellen. Sehr interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Zusammenarbeit von Künstlern aus den 80’ern mit aktuellen Elektrobands ausgefallen. So gibt es Klassiker von YAZOO und KIM WILDE in einem neuen, technoiden Gewand zu hören, BOYTRONIC wurden VNV NATION durchs Mischpult gejagd und [:SITD:] verpassen OOMPH! endlich mal einen gescheiten Sound.

Auf der Bonus-CD der limitierten Edition verschwinden die „großen Namen“ dann überwiegend, was der Qualität jedoch keinen Abbruch tut – ganz im Gegenteil, denn was die eher „kleinen Bands“ hier abliefern, kann sich wahrlich sehen lassen. Seien es das leider immer noch viel zu wenig bekannte österreichische Projekt MIND.IN.A.BOX, EDGE OF DAWN oder das italienische Duo SYRIAN mit ihrem wunderbaren Song „Supernova“ im Duett mit Marian Gold von ALPHAVILLE. Doch die versteckten Highlights auf „Elektrisch! Volume 3“ liefern die echten Newcomer wie DON JUAN DRACULA, THE PROMISE, EMMON und ULTIMA BLEEP ab, die mit ihren überwiegend clubtauglichen Beiträgen mancher Szenegröße locker den Rang ablaufen!

So überzeugt „Elektrisch! Volume 3“ mit einer rundum gelungenen Songauswahl und erneut zahlreichen neuen & exklusiven Tracks bzw. Remixen. Weit über zwei Stunden lang erstklassiges Material mit fetzigen Remixen und vielen klasse Newcomern – absolut empfehlenswerte Compilation!

15.03.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Elektrisch Volume 3' von Various Artists mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Elektrisch Volume 3" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32400 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare