Various Artists - Monsters Of Metal Vol. 5

Review

In die mittlerweile fünfte Runde gehen Nuclear Blast mit ihrer „Monsters Of Metal“ DVD Serie. Auch diesmal gibt es wieder die absolute metallische Vollbedienung mit insgesamt 66 Videos auf über 260 Minuten verteilt.

Das Spektrum reicht von klassischem Metal (U.D.O., DORO) über MetalCore (AS I LAY DYING, UNEARTH) und Thrash (TANKARD, EXODUS) bis zum Death Metal (AMON AMARTH, SIX FEET UNDER) und sollte somit für jeden Fan hartmetallischer Kost ein gefundenes Fressen sein. In Zeiten von nicht existentem Musikfernsehen also durchaus eine lohnenswerte Anschaffung.
Ich persönlich hätte mir zwar durchaus den ein oder anderen Klassiker mehr gewünscht als „nur“ IMMORTALs „Blashyrkh“ aber man kann es ja nie allen recht machen.

Wer noch weitere Kaufhilfe braucht, mit an Bord sind unter anderem: AMORPHIS, KATATONIA, IN FLAMES, DARK TRANQUILLITY, GOD FORBID, HYPOCRISY, CANNIBAL CORPSE, SENTENCED, DESTRUCTION, NAGLFAR, PAIN und CHILDREN OF BODOM. Also alles, was Rang und Namen hat. Deshalb heißt die Parole auch bei der fünften Monsterattacke: zugreifen!

26.11.2006

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32014 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare