Various Artists - 20 Years Of Nuclear Blast

Review

Vor zwanzig Jahren gründete Markus Staiger im schwäbischen Provinznest Donzdorf das Plattenlabel „Nuclear Blast“. Und da man sich bis heute zu einem Global Player der internationalen Musikindustrie entwickelt hat, lässt man es sich natürlich auch nicht nehmen, dieses Jubiläum mit einer umfassenden Label-Compilation zu feiern. Eigentlich sogar mit zweien, denn neben einem 4-CD-Set gibt es auch eine Doppel-DVD zu bestaunen.

Auf der ersten DVD wurden 40 Video-Clips verewigt. Angesichts des breitgefächerten musikalischen Spektrums des Labels sind hier natürlich alle schwermetallischen Spielarten vertreten. Neben den großen Zugpferden wie NIGHTWISH (mit „Amaranth“ und „While Your Lips Are Still Red“ gleich zweimal vertreten), BLIND GUARDIAN („Another Stranger Me“), DIMMU BORGIR („The Serpentine Offering“), HAMMERFALL („Natural High“) oder IN FLAMES („Come Clarity“) sind auch kleinere Bands wie SCAR SYMMETRY („The Illusionist“), MNEMIC („Meaningless“), DEW-SCENTED („That’s Why I Despise You“) oder EKTOMORF („Outcast“) vertreten.
Dass bei dieser Gelegenheit praktisch ausschließlich ein Einblick in die Gegenwart des Labels präsentiert wird, zeigt sich nicht nur in der starken Präsenz von aktuellen Label-Newcomern wie RIDE THE SKY („New Protection“), SIRENIA („The Other Side“) oder SONIC SYNDICATE („Denied“). Auch bei den übrigen Bands beschränkt man sich auf möglichst aktuelles Material.

Die Vergangenheit des Labels findet somit auf DVD Nummer zwei Platz. Als Hauptfeature findet sich hier ein vierteiliger Streifzug durch die Geschichte des Labels. Jeweils fünf Jahre werden mit ihren wichtigsten Ereignissen, Veröffentlichungen und kommerziellen Erfolgen zusammengefasst und von DESTRUCTION-Sänger Schmier semi-professionell moderiert. Dass der gute sich im Hinblick auf das betont ultraböse Posing vor den meisten HipHop-Gangstern nicht zu verstecken braucht, nervt ein wenig, ansonsten macht er seinen Job aber ziemlich ordentlich.
Ebenfalls interessant ist das Interview mit Firmengründer Markus Staiger, das wahlweise in deutsch (mit leichtem schwäbischem Akzent) oder englisch (mit starkem deutschem Akzent) genossen werden kann. Weniger informativ sind dagegen die kurzen Vorstellungen der Büros in Südamerika und den Vereinigten Staaten, sowie der Hauptstelle in Donzdorf.

Darüber hinaus finden sich weitere zwanzig Clips, aus den letzten Jahren auf dem Silberling, sowie unter dem Stichwort „Treasures From Dark Cellars“ allerlei Peinlichkeiten, die teilweise wohl besser auf ewig unter Verschluss geblieben wäre. Andererseits freut man sich als Fan natürlich umso mehr über das kitschig-peinliche „HammerFall“-Video (HAMMERFALL) oder den äußerst trashig gemachten „The Beauty In Black“-Clip (THERION) oder die in Bootleg-Qualität daherkommenden live-Videos.
Abgerundet wird dieses Jubiläums-Paket von einigen Audio-Outtakes des labeleigenen Podcasts und Glückwunsch-Botschaften verschiedener Musiker. Alles in allem also ein nettes und recht umfangreiches Paket, dass Nuclear Blast hier geschnürt haben, um sich selbst zu feiern. Ob man diese Doppel-DVD wirklich braucht, darüber kann man natürlich geteilter Meinung sein. In jedem Fall repräsentiert es hervorragend, wofür das Label Nuclear Blast steht und wird somit dem Zweck einer Jubiläums-Compilation absolut gerecht.

Shopping

Various Artists - Various Artists - 20 Years of Nuclear Blast (2 DVDs)bei amazon16,55 €
14.12.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer '20 Years Of Nuclear Blast' von Various Artists mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "20 Years Of Nuclear Blast" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Various Artists - Various Artists - 20 Years of Nuclear Blast (2 DVDs)bei amazon16,55 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32466 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare