Various Artists - Monsters Of Metal

Review

„The Ultimate Metal Compilation Double DVD“ – ziemlich vollmundige Behauptung, die Nuclear Blast hier in den Mund nehmen, oder? Aber es steckt wirklich etwas dahinter, denn auf dieser doppelten Digital Versatile Disc befinden sich insgesamt 50 (!) Videoclips mit einer Gesamtspielzeit von über vier Stunden. Erfreulich ist dabei, dass das Donzdorfer Label nicht nur seinen eigenen Bands ein Forum bietet, sondern auch eine ganze Reihe anderer, hochwertiger Kapellen mit ins Programm genommen hat. Was die Musikstile angeht, ist von Death, Black und Thrash über Power/True Metal bis hin zu modernen Genres wie Gothic Metal oder Neo Thrash wirklich für jeden etwas dabei. Besonders stechen dabei einige, zum Teil schon richtig alte Kultclips heraus, die eigentlich in keiner Sammlung fehlen dürfen (z.B. MORBID ANGELs „Immortal Rites“, PUNGENT STENCHs „Viva La Muerte oder „No Love Lost“ von CARCASS). Um die Vielfalt dieses Packages nochmals zu untermauern, seinen an dieser Stelle alle vertretenen Bands aufgezählt: Manowar, Hammerfall, Helloween, Anthrax, Soilwork, Blind Guardian, Farmer Boys, Primal Fear, Tiamat, In Flames, Stratovarius, Sonata Arctica, Morbid Angel, Paradise Lost, Iron Maiden, Oomph!, Sevendust, Cradle Of Filth, Strapping Young Lad, Sepultura, Darkane, David Shankle Group, Lacuna Coil, Entombed, Circle II Circle, The Haunted, Emperor, Kataklysm, Children Of Bodom, Therion, Masterplan, Atrocity, Cathedral, Deathstars, Meshuggah, Mnemic, Rhapsody, Judas Priest, Dimmu Borgir, Biohazard, The Gathering, Pungent Stench, Danzig, Amorphis, Kreator, Thunderstone, Carcass, Crematory, Bludgeon, Sinister. Hat jemand noch Fragen? Das Bonus Material kann da zwar nicht ganz mithalten, würde aber vielen anderen DVDs immer noch zur Ehre gereichen. Geboten werden drei Liveclips von DESTRUCTION, HYPOCRISY und KATAKLYSM, mitgeschniten während der Nuclear Blast Festivals IV. Dazu kommen noch die „Dr. Blast Show“ (bitte über die hirnrissigen Präsentationsdialoge zwischen Dr. Blast und Krankenschwester hinwegsehen!), die im Audio Format neue Songs von kommenden oder kürzlich erschienenen NB-Releases (u.a. MYSTIC PROPHECY, MNEMIC, MISERY INDEX, RE:AKTOR oder DIMMU BORGIR) vorstellt, und eine Fotogalerie, die jede auf „Monsters Of Metal“ vertretene Formation mit mindestens einem Pic würdigt. So gibt es bei diesem Doppel-DVD-Package wirklich nichts zu meckern. Es macht sich zum einen wunderbar als audiovisuelle Hintergrundberieselung für Parties und gibt bestimmt auch unter dem in 3 1/2 Monaten wieder zu errichtenden Weihnachtsbaum eine gute Figur ab. Freigegeben ist das Teil ab 16.

10.09.2003

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32264 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare