Various Artists - World Of Synthpop 2

Review

Sterntaler bzw. Zoomshot Media liefern mit dem Nachfolger zum letzten Jahr veröffentlichten Teil 1 von „World of Synthpop“ eine sehr gute Doppel-CD Compilation ab, die das vorhandene Potential aber auch das anhaltend keimende Wachstum dieser Szene eindeutig illustriert. Wie auf dem Vorgänger wurden erneut 32 Bands -darunter alte Hasen, wie auch Novizen- auserwählt, um mit jeweils einem Beitrag die Gunst des Hörers für sich zu gewinnen und der Mehrzahl der Künstler dürfte dies auch gelingen. U.a. tummeln sich auf den beiden Silberlingen: Beborn Beton, Welle:Erdball, Neuroticfish, Cleen, Soil & Eclipse, die Bloodline Acts Klirrfaktor, Melotron, Ravenous und Enforce, sowie die bereits auf Vol.1 vertretenen Psyche, The Dust of Basement, S.P.O.C.K und Obsc(y)re. Bei der Flut an Compilations, die aus diesem Genre hervorkommen, ist man mit Sicherheit gut beraten, sich Gedanken zu machen, wo man sein Geld am besten anlegt. „World of Synthpop 2“ könnte in dieser Beziehung das Rennen für sich entscheiden, auch wenn die optische Gestaltung ein wenig kreativer hätte ausfallen können…

17.10.2000

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'World Of Synthpop 2' von Various Artists mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "World Of Synthpop 2" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32466 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare