Various Artists - Metal Ballads - Vol. 1: From The Underground

Review

KURZ NOTIERT

Wieder einmal herrlich kauzig und aus der Zeit gefallen wirkt der Sampler „Metal Ballads – Vol. 1: From The Underground“, wo man natürlich zuerst an die „Metal Ballads“-Alben der Achtziger und frühen Neunziger denkt. Doch entgegen den damaligen Kommerz-Größen gehen natürlich Neudi und Golden Core Records einen anderen Weg und tummeln sich querbeet im tiefen Underground. Besonders hervorzuheben sind hier die gefühlvolle AOR-Ballade „When Tomorrow Comes“ von AMPYRE von einer bisher unveröffentlichten EP, WILDFIRE mit dem ähnlich gelagerten „Give Me Back Your Heart“ mit dem ehemaligen IRON MAIDEN-Sänger Paul Mario Day, das starke, akustische „The Fountain“ von MANILLA ROAD, den bekanntesten Vertretern dieser Veröffentlichung, sowie die düstere Powerballade „Heartbeat“ der Briten WITCHFYNDE. Gelungene Zusammenstellung, sicherlich in erster Linie für Fans des kauzigen Labelprogramms.

18.04.2022

Geschäftsführender Redakteur (stellv. Redaktionsleitung, News-Planung)

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36672 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Various Artists - Metal Ballads - Vol. 1: From The Underground

  1. Stormy sagt:

    „sicherlich in erster Linie für Fans des kauzigen Labelprogramms“
    Was anderes will die liebevoll zusammengestellte Sammlung wohl auch gar nicht sein, ist dabei aber interessanter als der Großteil der wöchentlichen Neuveröffentlichungen von Hard Rock bis Black Metal.