Various Artists - The Gothic Grotesque & Electro Bizarre Vol.2

Review

„Nur die Nr. 1 Hits aus den Clubs“ verspricht ein dezenter Sticker auf dem vor Klischee nur so strotzenden Cover dieser Trisol-Labelcompilation. Ein Konzept suche ich bei THE GOTHIC GROTESQUE & ELECTRONIC BIZARRE Vol. 2 jedoch vergebens, viel eher zeigen die 16 Songs einen Querschnitt des mehr oder weniger aktuellen Geschehens im Hause Trisol. Angefangen beim Düsterromantiker Schwarzer Schmetterling respektive ASP, wird mit Infekktion, Cenobita, Siechtum und Lost Signal die Industrial/EBM-Fraktion bedient, bevor Black Heaven, Whispers in the Shadow, Samsas Traum und 7th Moon aktuelles Liedgut zum Besten geben. Fall of the Leafe, Ancient Ceremony und Thyestean Feast dürften dann eher bei Dark und Black Metal-Fans auf Zustimmung stoßen, ehe Garden of Delight, Persephone, Die Form und schließlich L’ame Immortelle diese Compilation abrunden. Wie gesagt, auf mich wirkt das Ganze relativ konfus und ich frage mich zudem, welche Zielgruppe diese wahllose Zusammenstellung ansprechen soll. Desweiteren erschließt mir sich der Zusammenhang zwischen Titel und Inhalt dieser CD ebenfalls nicht…

17.02.2002

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32061 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Various Artists - The Gothic Grotesque & Electro Bizarre Vol.2

  1. Tormentor sagt:

    oh gott! bedeudet das etwa, dass ancient ceremony jetzt bei diesem scheißlabel trisol unter vertrag sind!? kann ich mir kaum vorstellen…

    5/10